Cookie-Einstellungen
Fussball

Das Beste aus zwei Welten

Wunschspieler Xabi Alonso wurde für Pep Guardiola zum Schlüsselspieler bei Bayern
© getty

Der königliche Schlüsselspieler

Selbst Guardiola, der Xabi Alonso nach der Verletztenmisere unbedingt von Real Madrid holen wollte, hätte wohl nicht damit gerechnet, dass der Neuzugang so einschlagen würde. Ohne wirkliche Trainingseinheit stand der 32-Jährige nach seinem Transfer am 2. Spieltag auf Schalke in der Startelf. Alonso wurde sofort zum Dreh- und Angelpunkt des Münchner Spiels, stand wettbewerbsübergreifend in sieben von acht möglichen Spielen in der Starformation - lediglich in Hamburg kam der Spanier von der Bank - und ist im Moment der Schlüsselspieler in Peps System.

Mit 216 Ballaktionen im Spiel gegen Köln trug er sich schon in seinem fünften Ligaspiel in die Geschichtsbücher ein und pulverisierte den erst im Februar aufgestellten Rekord von Landsmann Thiago (187 gegen Frankfurt). Wie sehr der Spanier den Takt vorgibt, zeigt auch ein Blick auf die Gesamtstatistik: Mit 822 Ballaktionen in der Liga steht der Bayern-Akteur einsam an der Spitze des Rankings. David Alaba, der bislang jede mögliche Sekunde auf dem Platz stand, kommt als Zweitbester Münchner auf 678.

Auch in Sachen Pässe ist der Österreicher (555) direkt hinter, aber dennoch weit entfernt von Alonso mit 752 Zuspielen. Mit 90,2 Prozent erfolgreicher Pässe liegt der Spanier dabei über dem Teamschnitt (87,6 Prozent) und trägt seinen Teil zur dominanten wie sicheren Ballzirkulation bei. Zum Vergleich: Gegen Wolfsburg (ohne Alonso) und in Hamburg (Einwechslung in der 53. Minute) brachten die Münchner in des Gegners Hälfte nur 69,2 bzw. 72,3 Prozent der Zuspiele an den Mann. Auch beim Ballbesitz lag man gegen den VfL mit 59,8 mehr als zehn Prozent unter dem Durchschnitt.

Selbst neben dem eigentlich unangefochtenen Chef Philipp Lahm hat Alonso die Kontrolle zu sich verlagert, neben der besseren Passquote (Lahm 88,7 Prozent, in der Saison 13/14 Schweinsteiger 90, Thiago 91,6 Prozent) ist der Spanier vermehrt für Spielverlagerung sowie vertikales Spiel (16 zu sieben lange Pässe) und die generelle Ballverteilung (151 zu 73 Pässe pro 90 Minuten) zuständig.

Die Statistiken von Alonso und Lahm 2014/15 im Vergleich

Auch läuferisch ist der Neuzugang spitze, mit 11,6 Kilometern pro Spiel rennt Alonso unter allen FCB-Akteuren am meisten. Insgesamt war der Spanier in der Bundesliga 58,7 Kilometer im Bayern-Trikot unterwegs - und das trotz der Befürchtungen von Pep, dass ein zu laufintensives Spiel den Routinier "tot" machen würde.

Seite 1: Die Ausgangslage

Seite 2: Passspiel, Ballbesitz und Variabilität

Seite 3: Der königliche Schlüsselspieler

Seite 4: Defensive: Viele Tacklings, keine Fouls

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung