Cookie-Einstellungen
Fussball

Umbruch wider Willen

Von Andreas Lehner
Mit welchen Spielern wird Trainer Thomas Schaaf im nächsten Sommer arbeiten?
© Getty

Werder Bremen läuft in dieser Bundesligasaison Gefahr, das internationale Geschäft zu verpassen. Einige Leistungsträger stehen vor dem Abschied, eine Achse bricht. Wie reagiert Werder auf die Situation?

Tor

Das aktuelle Personal: Tim Wiese, Sebastian Mielitz, Christian Vander

Die Situation: Wiese ist noch die klare Nummer eins, verpasste aber in dieser Saison schon sechs Spiele verletzt oder gesperrt. Rettete Werder schon in machen Spielen Punkte, leistete sich aber auch den einen oder anderen Klops wie zuletzt gegen Mainz.

Musste Wiese pausieren, hatte Werder mit Mielitz einen soliden Ersatz. "Wann immer Miele gespielt hat, hat er es gut gemacht. Dass er das Zeug hat, zur Nummer Eins zu werden, ist selbstverständlich", sagt Klaus Allofs. Nach dem feststehenden Abgang von Tim Wiese drängt sich die Frage mehr denn je auf, ob Mielitz das Zeug hast. Routinier Christian Vander steht bei der 2. Mannschaft im Tor, ist aber klarer Außenseiter.

Der Ausblick: Düster. Tim Wiese teilte dem Klub mit, dass er Werder Bremen zum Saisonende verlässt. Wiese ist ablösefrei und kann sich den Klub aussuchen. Werder trifft die Ansage des Torhüters nicht ganz unvorbereitet. Mielitz brennt auf seine Chance als Nummer eins, aber die Gerüchte um Kevin Trapp, dessen Weggang von Kaiserslautern ebenfalls feststeht, werden immer lauter. Dann hätte Werder einen Zweikampf um die Nummer eins. Vanders Vertrag läuft zum Saisonende aus. Reichen ihm die Einsatzzeiten in der 2. Mannschaft, wird der Kontrakt wohl verlängert.

Die angeblichen Neuzugang-Kandidaten: Kevin Trapp (1. FC Kaiserslautern), Oliver Baumann (SC Freiburg)

Innenverteidigung

Das aktuelle Personal: Francois Affolter, Naldo, Sebastian Prödl, Mikael Silvestre, Sokratis, Leon Balogun, Clemens Schoppenhauer

Die Situation: Werder hat bereits im Winter personell nachgelegt und mit Affolter einen Mann mit Perspektive verpflichtet. Aktuell ist Werder nach dem Abgang von Per Mertesacker quantitativ wieder gut aufgestellt.

Allerdings wirbeln Verletzungen den Abwehrblock immer wieder durcheinander. Naldo brachte es in dieser Saison erst auf 13 Einsätze, Prödl auf 14. Einzige Konstante ist der starke Sokratis.

Silvestre lässt seine Karriere in Bremen ausklingen, ihm fehlen Schnelligkeit und Wettkampfhärte. Der Franzose wurde erst einmal eingesetzt.

Der Ausblick: Bei Werder und Naldo stehen die Zeichen auf Trennung. Nach sieben Jahren in Deutschland plant er trotz eines Vertrags bis 2013 seine Rückkehr nach Brasilien zu Gremio Porto Alegre.

Sokratis ist bisher nur ausgeliehen vom FC Genua, Werder wird die Kaufoption für 3,5 Millionen Euro aber ziehen. Das Gleiche gilt für Affolter. Auch Prödl, dessen Vertrag nach dieser Saison endet, soll unbedingt gehalten werden. Der auslaufende Vertrag von Silvestre wird dagegen nicht verlängert.

Die angeblichen Neuzugang-Kandidaten: Douglas (Twente Enschede), Felipe (Standard Lüttich), Jan Kirchhoff (Mainz 05)

TEIL 2: Außenverteidigung und defensives Mittelfeld

TEIL 3: Offensives Mittelfeld/Flügel und Sturm

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung