Cookie-Einstellungen
Formel 1

Montoya giftet gegen Schumi

Von SPOX
Michael Schumacher und Juan Pablo Montoya lieferten sich viele heiße Duelle
© Getty

Nicht jeder ist davon überzeugt, dass Michael Schumacher bei seinem Comeback gleich wieder Top-Leistungen bringen wird. Juan Pablo Montoya traut Schumi nicht viel zu.

Die ganze Formel-1-Welt freut sich auf das Comeback von Michael Schumacher. Die ganze Sport-Welt freut sich. Ja, man könnte das Gefühl haben, jeder Mensch auf der Welt freut sich.

Kurze Quizfrage: Wenn man jemanden sucht, der sich nicht freut, wen findet man? Gar nicht so einfach. Selbst einstige Rivalen wie Damon Hill und Jacques Villeneuve äußerten sich positiv zum Comeback.

Montoya glaubt nicht an Schumi

Kimi Räikkönen ist sicher ein Kandidat, der sich nicht über Schumis Rückkehr freut. Dem Finnen ist sie einfach nur völlig egal.

Aber einer fehlte noch, der bis jetzt nicht seine Meinung gesagt hatte: Juan Pablo Montoya.

Und wie zu erwarten war, traut der Kolumbianer Schumi nicht viel zu. "Wird er schneller sein als die Ferrari-Fahrer? Das würde mich überraschen, aber man weiß nie", lästert der 33-Jährige in der "Bild am Sonntag".

Neue Teile fürs Comeback?

Damit aber noch nicht genug. Montoya hält es sogar für möglich, dass Ferrari extra für Schumacher das Auto noch einmal weiterentwickelt und neue Teile anbringt, um eine Blamage des siebenmaligen Weltmeisters zu verhindern.

"Ich bin sicher, sie werden jetzt noch neue Teile für sein Comeback entwickeln, um sicherzustellen, dass er gut aussieht", sagt Montoya.

In zwei Wochen ist es endlich soweit: Dann wird Michael Schumacher beim Großen Preis von Europa in Valencia sein Comeback geben und die ganze Welt wird sich freuen. Fast die ganze Welt. Aber die Meinung von Montoya wird Schumacher wohl ziemlich egal sein.

Willi Weber stapelt tief: "Kirche im Dorf lassen"

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung