Cookie-Einstellungen
Basketball

Bauermann zu Maccabi?

Von Robert Heusel
Steht Dirk Bauermann bald in der Euroleague an der Seitenlinie?
© getty

Wird Dirk Bauermann neuer Coach von Maccabi Tel Aviv? Roter Stern Belgrad hat auf den durchwachsenen Saisonstart reagiert und mit Marcus Williams einen alten Bekannten zurückgeholt. Cedevita Zagreb hat sich im Kampf um das Top 16 mit einem NBA erfahrenen Forward verstärkt und Darussafaka Dogus untermauert seine Ambitionen. ZSKA Moskau muss wochenlang auf seinen Kapitän verzichten.

Bauermann bei Maccabi im Gespräch

Das wäre ein Hammer. Der ehemalige Bundestrainer Dirk Bauermann scheint unter den Kandidaten für die Nachfolge des entlassenen Guy Goodes bei Maccabi Tel Aviv zu sein. Dies berichten zumindest israelische Medien. Bauermann soll sich in Barcelona mit Shimon Mizrachi, Vorstand von Maccabi, getroffen haben, um die vakante Trainerposition zu diskutieren.

Auch der Italiener Simone Pianigiani, der vor kurzem seinen Rücktritt als italienischer Nationaltrainer bekanntgegeben hatte, soll ein heißer Anwärter auf den Posten sein.

Darussafaka sichert sich Furkan Aldemir

Nach einem kurzen Gastspiel in der NBA läuft Furkan Aldemir ab sofort wieder in der Euroleague auf. Aldemir wechselte nach der abgelaufenen Saison von Galatasaray zu den Philadelphia 76ers, wurde dort aber trotz eines bestehenden Vertrages aus dem Kader gestrichen.

Nun soll der 2,07m-Hühne bei Euroleague-Neuling Darussafaka Dogus Istanbul unter den Brettern für Stabilität sorgen. Die Türken wollen mit aller Macht ins Top 16 einziehen, stehen nach vier Spieltagen allerdings mit nur einem Sieg schon etwas unter Druck.

"Ich freue mich tierisch, endlich wieder in der Euroleague zu spielen. Wir werden versuchen, jedes Spiel zu gewinnen und so unser Euroleague-Abenteuer möglichst lange fortzusetzen", so der 24-jährige. Aldemir unterschreibt in Istanbul einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2018/19.

Diawara verstärkt Limoges

Heiko Schaffartzik bekommt einen neuen Teamkollegen. Limoges CSP hat sich für den Rest der Saison die Dienste des Routiniers Yakhouba Diawara gesichert. Der 33-jährige Franzose spielte zuletzt in Italien für Cimberio Varese, wo er durchschnittlich 13,2 Punkte auflegen konnte.

Diawara verfügt über große Erfahrung sowohl in Europa als auch in der NBA. Von 2006 bis 2010 spielte der Small Forward, der auch auf die Position 2 ausweichen kann, für die Miami Heat und die Denver Nuggets. In 187 NBA-Einsätzen erzielte er durchschnittlich 3,5 Punkte Spiel.

Roter Stern holt Williams zurück

Roter Stern Belgrad hat auf den schwachen Saisonstart mit nur einem Sieg reagiert und Aufbauspieler Marcus Williams zurück nach Serbien geholt. Williams spielte bereits in der vergangenen Saison für Roter Stern und führte das Team ins Top 16.

Vergangene Saison gehörte Williams mit 9,7 Punkten und 6,1 Assists zu den besten Point Guards der Euroleague. Besonders das Spiel gegen Galatasaray wird vielen noch im Gedächtnis sein: hier stellte Williams mit 17 Assists einen neuen Euroleague-Rekord auf. Aller Voraussicht nach wird der 29-jährige wegen einer Verletzung aber erst im Dezember wieder voll einsatzfähig sein.

Cedevita Zagreb verpflichtet Walker

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt mit zwei Siegen hat Cedevita Zagreb nochmals auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Mit Henry Walker verpflichteten die Kroaten einen athletischen Forward, der in der letzten Saison noch in der NBA aktiv war.

Walker spielte 24 Spiele für die Miami Heat, in denen er mit 7,3 Punkten und 3,4 Rebounds pro Spiel durchaus zu gefallen wusste. Die restliche Saison verbrachte der 28-jährige beim Farmteam der Heat, den Sioux Falls, in der D-League.

In der kroatischen Hauptstadt soll Walker den Kader etwas mehr Tiefe geben und auf den beiden Flügelpositionen für Entlastung sorgen. Mi Jacob Pullen trifft Walker zudem auf einen alten Bekannten; beide spielten vor acht Jahren zusammen am College.

Khryapa fällt auf unbestimmte Zeit aus

Titelfavorit ZSKA Moskau muss in den kommenden Wochen ohne Forward Victor Khryapa auskommen. Der 33-jährige Routinier hat sich vergangene Woche beim Spiel gegen Darussafaka Dogus das linke Handgelenk gebrochen.

Wie lange Khryapa exakt ausfallen wird, ist noch nicht bekannt. Der Russe spielt bereits seine achte Saison in Serie für ZSKA und führt die Mannschaft als Kapitän aufs Feld. 2008 gewann er mit ZSKA die Euroleague und 2010 wurde er als bester Verteidiger des Wettbewerbs ausgezeichnet.

Die Euroleague im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung