Cookie-Einstellungen
Fussball

Beschäftigt sich Rapid mit Turgay Gemicibasi von Austria Klagenfurt?

Von SPOX Österreich
Turgay Gemicibasi
© imago images

Das Wintertransferfenster rückt näher. Beinahe täglich wird der SK Rapid mit möglichen Neuzugängen in Verbindung gebracht. Nun soll auch Turgay Gemicibasi von Austria Klagenfurt ein Thema sein.

Im Sommer wechselte Turgay Gemicibasi von Blau-Weiß Linz zu Austria Klagenfurt - seither macht der defensive Mittelfeldspieler aus der Türkei (geboren in Deutschland) eine starke Figur und erzielte in 16 Ligaspielen vier Tore und drei Vorlagen. Wie Sky am Wochenende während der Liveübertragung vermeldete, soll sich Rapid mit Gemicibasi beschäftigen.

Nicht der erste Name, der durch Hütteldorf geistert - auch Hannes Wolf (Borussia Mönchengladbach) und Dominik Frieser (FC Barnsley) sollen ein Thema in Hütteldorf sein.

"Es ist einfach einmal wichtig, dass die Spieler und die Betreuer in den Urlaub gehen. Sie brauchen das, weil sie wirklich ein schwieriges Jahr hinter sich haben. Bei mir ist es das Gegenteil. Mein Akku ist voll und ich werde mich natürlich mit der sportlichen Abteilung zusammensetzen und Pläne schmieden", sagt Rapid-Trainer Ferdinand Feldhofer bei Sky zur anstehenden Winterpause.

"Dass es kein Wunschkonzert ist, ist mir auch klar. Manche werden vielleicht verkauft, manche nicht, aber das wird in den nächsten Tagen besprochen. Wünsche und Träume kann man immer haben, aber ich denke bei Rapid wird auch sehr gut im Nachwuchs gearbeitet und warum nicht auch junge Spieler einbauen."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung