Fussball

SV Ried: Kapitän Thomas Reifeltshammer an der Niere verletzt

Von APA
Thomas Reifeltshammer.
© GEPA

Die SV Ried muss im Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga vorerst auf Thomas Reifeltshammer verzichten. Der 31-Jährige verletzte sich am Sonntag beim 5:0-Heimsieg des Spitzenreiters der 2. Liga gegen Kapfenberg bei einem Zweikampf an der Niere.

Laut einem Bericht der Oberösterreichischen Nachrichten verbrachte der Kapitän der Innviertler die Nacht auf Montag dann auf der Intensivstation.

Verletzt hatte sich Reifeltshammer bereits in der ersten halben Stunde, biss allerdings bis zu seiner Auswechslung in der 74. Minute noch durch. "Ich hatte zwar Schmerzen, dachte aber eher an eine Rippenverletzung. Nach dem Spiel hat sich mein Zustand nach und nach verschlechtert. Es war ein dumpfer Schmerz in der Bauchgegend", wurde Reifeltshammer zitiert.

Im Krankenhaus wurde ein Einriss der Niere diagnostiziert. Zudem hat sich rund um die Niere ein größerer Bluterguss gebildet. Da die Blutung von alleine aufhörte, blieb dem Abwehrspieler eine Operation erspart. Nach der Nacht auf der Intensivstation wurde er auf die normale Station verlegt. "Die Ärzte sagen, dass sich die Niere wieder zu 100 Prozent erholen wird", sagte Reifeltshammer.

SV Ried: Comeback in dieser Saison "nicht abgeschrieben"

Wann der Routinier das Krankenhaus verlassen darf, steht noch nicht fest. Mehr als ungewiss ist auch, ob ein Comeback noch in dieser, bis Ende Juli dauernden Saison möglich sein wird. "Ich schaue jetzt von Tag zu Tag, ganz abgeschrieben habe ich ein Comeback nicht. Ich habe absolutes Vertrauen in die Jungs, dass sie auch ohne mich den Aufstieg schaffen", ist Reifeltshammer guter Dinge.

Er stand bisher in allen 22 Saisonspielen in der Startelf und wurde auch nur dreimal ausgewechselt. Viermal stellte er auch seine Torjägerqualitäten unter Beweis. Ried hat acht Runden vor Saisonende fünf Punkte Vorsprung auf Verfolger Austria Klagenfurt. Nur der Meister steigt in die Bundesliga auf.

2. Liga: Tabelle nach 22 Runden

Platz

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Diff

Punkte

1.

SV Ried

22

16

3

3

50:23

27

51

2.

Austria Klagenfurt

22

13

7

2

45:29

16

46

3.

Wacker Innsbruck

22

11

3

8

33:30

3

36

4.

Vorwärts Steyr

22

8

8

6

30:23

7

32

5.

Young Violets Austria Wien

22

9

4

9

43:35

8

31

6.

FC Liefering

22

8

7

7

42:37

5

31

7.

FC Juniors OÖ

22

8

7

7

38:37

1

31

8.

Austria Lustenau

22

8

4

10

42:43

-1

28

9.

SKU Amstetten

22

7

7

8

37:39

-2

28

10.

SV Lafnitz

22

7

7

8

28:31

-3

28

11.

FAC Wien

22

6

7

9

24:33

-9

25

12.

FC Dornbirn

22

6

7

9

29:41

-12

25

13.

SV Horn

22

5

8

9

43:46

-3

23

14.

GAK

22

5

8

9

30:36

-6

23

15.

Blau Weiß Linz

22

6

5

11

35:46

-11

23

16.

Kapfenberger SV

22

5

4

13

27:47

-20

19

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung