Fussball

Grazer AK: Philipp Wendler wechselt aus beruflichen Gründen zum SV Lafnitz

Von SPOX Österreich
Philipp Wendler wechselt zum SV Lafnitz

Der Grazer AK hat einen unfreiwilligen Abgang hinzunehmen, denn Stürmer Philipp Wendler wechselt mit Ende der Saison ablösefrei zu Liga- und Landes-Konkurrenten SV Lafnitz.

Die genauen Hintergründe nannten Verein und Spieler nicht, allerdings handelt es sich um berufliche Gründe, wie die Kleine Zeitung berichtet. Der 29-Jährige soll sich deshalb nicht mehr voll auf den GAK fokussieren können und kehrt dem Verein für den er seit Jänner 2019 aktiv war den Rücken.

GAK-Obmann Rene Ziesler: "Nach Ablauf der Saison müssen wir leider von Philipp Wendler Abschied nehmen - und ihn in der kommenden Saison in einem gegnerischen Dress wieder begrüßen. Wir trennen uns in bestem Einvernehmen und sind Philipp für seine Leistungen sehr dankbar."

Der Stürmer geht in der kommenden Saison definitiv in der 2. Liga auf Torejagd, denn durch den Abbruch der Amateurligen gibt es keinen Absteiger. Mit acht Punkten Vorsprung auf Blau-Weiß Linz wären die Steirer aber ohnehin so gut wie sicher.

Wendler erzielte für den GAK ein Tor in zehn Spielen, seine beste Zeit hatte der 29-Jährige im Trikot des SV Kapfenberg.

Philipp Wendler: Leistungsdaten nach Verein

Verein
1042610
101-
342
3--
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung