Fussball

Mutiges SKN St.Pölten zerlegt desolates FK Austria Wien mit 5:2

Von SPOX Österreich
SKN St. Pölten

Der SKN St. Pölten dreht die Partie gegen FK Austria Wien und siegt mit 2:5. George Davies brachte die Gäste mit einem Blitz-Doppelpack auf die Siegerstraße, die damit einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machten.

Die Veilchen starteten überraschend mit Eric Palmer-Brown statt Michael Madl und mit Dominik Prokop statt den verletzten Patrick Fitz.

Die erste gute Chance hatten die Gäste in der 13. Minute als Burke nach einem schönen Angriff über rechts frei zum Schuss kam, doch Pentz klärte. In der Folge kamen die Hausherren immer stärker in die Partie und diese nutzten ihre erste Chance eiskalt aus. Die Veilchen kombinierten sich nach Ballverlust im Mittelfeld durchs Abwehrzentrum der St. Pöltener ehe Pichler die schöne Kombination zum 1:0 abschloss.

Doch die Gäste ließen sich nicht beirren und schlugen in der 31. Minute zu. Kofi Schutz lupfte schön auf Robert Ljubicic, der allein vor Pentz auftaucht und zum Ausgleich trifft.

Nur Minuten später gingen die Austrianer wieder in Führung als nach einem kuriosen Abpraller von Meister im Mittelfeld Monschein aus dem Nichts vor dem Tor auftaucht und zum 2:1-Führung traf. Die Veilchen konnten den Vorsprung nicht über die Pause bringen, denn Schütz traf kurz vor dem Pfiff abermals zum Ausgleich, Keeper Pentz sah dabei nicht glücklich aus.

Davies-Doppelpack bringt die Wende

In der zweiten Hälfte ging es rasant weiter, denn der SKN spielte äußerst selbstbewusst gegen den Tabellenführer der Qualifikationsgruppe auf. Der mutige Auftritt sollte belohnt werden, denn eine Einwechslung drehte die Partie zugunsten der St. Pöltener, als George Davies in der 59. ins Spiel kam. Denn nur zwei Minuten später traf der Stürmer zum 2:3 und dreht die Partie, und nochmals zwei Minuten später schnürte er den Doppelpack zum 2:4. In den bisherigen 33 Spielen hatte der Kicker noch kein Tor für die Wölfe erzielt, nun könnten seine Treffer noch äußerst wichtig für den Verein werden.

Die Veilchen suchten den Anschlusstreffer und hätten möglicherweise einen Elfer bekommen müssen als Edomwonyi in der 72. Minute im Sechzehner bei einer Grätsche von Keeper Riegler fiel, der aber gleichzeitig auch den Ball traf. Die Pfeife vom Unparteiischen blieb jedenfalls stumm, sehr zur Aufregung von Austria-Coach Ilzer.

St. Pölten spielte unbeirrt weiter. Ein Longline-Pass auf dem linken Flügel auf Allan kam nur an, weil Palmer-Brown das Abseits aufhob. Allan zog von links ungehindert in den Sechzehner rein und setzte mit seinem 5:2-Treffer für den Endstand.

Austria Wien 2:5 SKN St. Pölten

Tore: Pichler (18.), Monschein (27.) bzw. Ljubicic (32.), Schutz (44.), Davies (61., 63.), Allan (83.)

Bundesliga: Die Tabelle der Qualifikationsrunde

PositionTeamSpSUNTPt
1.FK Austria Wien301011946:4628*
2.SCR Altach301081244:4926
3.SKN St. Pölten306101434:6519*
4.SV Mattersburg30761735:6218
5.FC Admira30691529:5417*
6.WSG Tirol30671733:6215*

* = Zurückreihung bei Punktegleichheit (wegen Abrundung nach Grunddurchgang)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung