Fussball

RB-Salzburgs Stephan Reiter über Bundesliga-Restart: "Baldige Fortsetzung höher als 50 Prozent"

Von APA
Stephan Reiter (l.) und Jesse Marsch (r.).

In ihren Planungen zur Wiederaufnahme des Fußballbetriebs orientiert sich Österreichs Bundesliga am großen Nachbarn Deutschland. "Natürlich können wir mit Blick auf die deutsche Bundesliga vieles lernen und daraus ableiten, wie es bei uns weiter gehen kann. Das ist eine große Hilfe", sagte Salzburgs Geschäftsführer Stephan Reiter beim Branchentreff Sport & Marke, der am Montag digital stattfand.

Reiter ist optimistisch, dass der Ball in Österreichs Stadien schon bald wieder rollen wird. "Ich schätze die Wahrscheinlichkeit der baldigen Fortsetzung höher als 50 Prozent ein, die Signale sind ganz klar da. Ich bin zuversichtlich, dass wir in den nächsten Tagen einen großen Schritt machen", sagte Reiter.

Sportminister Werner Kogler kündigte an, das Mannschaftstrainings aller Voraussicht nach bereits ab Freitag erlaubt sein werden. Ein Re-Start der Liga ist "Ende Mai, Anfang Juni" denkbar.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung