Fussball

Bundesliga: Polizei-Kontrolle beim Training des LASK

Von SPOX Österreich
Joao Klauss.

Während einer Trainingseinheit des aktuellen Tabellenführers LASK soll laut OÖN eine Polizei-Streife den Übungsbetrieb kontrolliert haben. Die Linzer starteten vor rund drei Wochen in die Vorbereitung auf den Liga-Restart - und sorgten gleich zu Beginn für Schlagzeilen.

Um die 40 Fotografen, Journalisten, Techniker und Kamerateams befanden sich damals - trotz eines Betretungsverbots von Sportstätten - auf dem Gelände.

Bei der kürzlichen Kontroll-Aktion begutachtete die Streife, ob sich Spieler und Bertreuerteams beim Kleingruppen-Training an die verordneten Corona-Regeln halten. Die Polizei zog weiter, der Verdacht eines womöglich "besorgten" Anrufers stellte sich als unbegründet heraus. Einzuhalten sind derzeit ein Mindestabstand sowie die begrenzte Personenzahl.

Eine Lockerung der Beschränkungen im Profi-Fußball und der Wiedereinstieg ins Mannschaftstraining könnten laut Sportminister Werner Kogler bereits Ende dieser Woche kommen. Die Meisterschaft wird wohl Ende Mai beziehungsweise Anfang Juni fortgesetzt.

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung