Fussball

Sturm Graz bestätigt Interesse an PAOK-Verteidiger Enea Mihaj

Von SPOX Österreich
Sturm-Geschäftsführer Günter Kreissl

Am Sonntag berichteten griechische Medien, dass sich der SK Sturm um PAOK Thessaloniki -Innenverteidiger Enea Mihaj bemüht. Nun bestätigte Sturm-Geschäftsführer Günter Kreissl das Gerücht.

"Stimmt - wir haben uns mit diesem Spieler beschäftigt", sagt Kreissl zur Krone. Dabei sollen die Grazer in erster Linie ein Leihgeschäft ins Auge fassen.

Der Haken: Da sich PAOK-Verteidiger José Crespo verletzte, hat Trainer Abel Ferreira plötzlich wieder Bedarf im Abwehrzentrum.

Der 21-jährige Innenverteidiger spielte bei PAOK in der laufenden Saison nur eine untergeordnete Rolle, kostete dem Traditionsklub im Sommer jedoch satte 850.000 Euro.

Noch soll Kreissl eine Verpflichtung von Mihaj, der mit Sturm-Angreifer Bekim Balaj im albanischen Nationalteam spielt, aber noch nicht aufgegeben haben. "Ich will bezüglich eines Transfers nichts ausschließen", sagt Kreissl. Am Donnerstag schließt in Österreich das Transferfenster.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung