Fussball

SK Rapid Wien: Dietmar Kühbauer sieht bei Test gegen Maribor Rot

Von SPOX Österreich
Dietmar Kühbauer emotional

Der Begriff "Freundschaftsspiel" ist für den stets kompetitiven Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer relativ: Beim Testspiel gegen NK Maribor am Dienstag legte sich Kühbauer mit dem Schiedsrichter an und sah Rot.

Bei Rapids Testspiel gegen NK Maribor im Trainingslager in Belek zeigte sich Kühbauer mit der Leistung des Schiedsrichters überhaupt nicht zufrieden und wurde dementsprechend emotional.

Der Hintergrund: In Minute 57 würde ein vermeintliches Tor von Thomas Murg zum 2:0 aberkannt, der Schiedsrichter erkannte eine Abseitsstellung. Kühbauer tobte, schimpfte mit dem Schiedsrichter und wurde auf die Tribüne geschickt. Rapid siegte dennoch mit 2:0.

Insgesamt zeigte sich Kühbauer mit dem Trainingslager zufrieden. "Wir haben Top-Bedingungen vorgefunden, haben gute Testspielgegner gehabt. Gegen Maribor hat unser Umschaltspiel gut funktioniert, die Tore waren sehr schön. Man hat auch gesehen, dass unsere jungen Burschen gut spielen können, auch wenn sie Zeit brauchen werden."

SK Rapid Wien - NK Maribor 2:0 (1:0)

Tore: Kitagawa (16.), Fountas (82.)

Rapid spielte mit: Strebinger (Gartler/46.); Stojkovic, Hofmann (Sonnleitner/74.), Barac, Ullmann; Grahovac (Velimirovic/74.), Schwab; Schick (Murg/46.), Knasmüllner (Kara/83.), Arase (Bozic/80.); Kitagawa (Fountas/62.)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung