Fussball

Peter Stöger über Christoph Monschein: "Nicht aktiv, um ihn los zu werden“

Von SPOX Österreich
Christoph Monschein.

Peter Stöger hat sich im Rahmen des letzten Bundesliga-Spiels der Wiener Austria im Kalenderjahr 2019 zu den Gerüchten um einen möglichen Transfer von Christoph Monschein geäußert. Außerdem ließ der Sportvorstand die Möglichkeit eines Winter-Trainingslagers offen.

"Es tut manchmal ganz gut, wenn man mir zuhört. Wir haben Dinge aus dem Budget herausgestrichen", sagte Stöger in der Halbzeitpause vom 1:1 gegen den WAC gegenüber Sky angesprochen auf die Vorbereitung für das Frühjahr. "Wir wären nicht der erste Verein, der in Österreich überwintert und im Frühjahr trotzdem Bundesliga-Fußball spielt. Wir arbeiten daran und es ist ohne weiteres möglich, dass wir trotzdem fahren."

Zu einem möglichen Winter-Transfer von Stürmer Monschein spielte Stöger den Ball an den 27-Jährigen. "Das ist eine Frage, die er entscheiden muss. Wenn er nicht ins Büro kommt und meint, er hat eine Chance, die er sonst nie wieder im Leben bekommt, wird er weiterhin bei uns spielen."

Peter Stöger: Monschein? "Kein Angebot"

Ein konkretes Angebot gebe es bis dato nicht. "Das müsste ich ihm sonst mitteilen", sagte Stöger, und stellte klar: "Wir bewegen uns nicht aktiv am Markt, um ihn los zu werden. Ich habe noch kein Angebot auf dem Tisch liegen."

Monschein erzielte in der aktuellen Saison in 20 Bundesliga- und Cup-Matches 16 Tore sowie acht Assists. Damit ist der Ex-Admira-Kicker nicht nur absoluter Austria-Top-Scorer, sondern liegt in der Torschützenliste der Bundesliga hinter Shon Weissman (17), Erling Haaland (16) und Patson Daka (14) auf Platz vier (13).

Er selbst schätzte die Chancen auf einen Verbleib bei der Austria "derzeit bei 100 Prozent" ein. Zuletzt wurde Monschein, der beim ÖFB-Team von Franco Foda in den letzten Monaten auf der Abrufliste stand, mit einem Transfer in die Premier League in Verbindung gebracht. Aston Villa soll ihn genauer beobachtet haben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung