Fussball

SK-Sturm-Graz-Präsident Christian Jauk: "Inhaltlich hat Kreissl etwas angesprochen, das ja stimmt"

Von SPOX Österreich
Christian Jauk und Günter Kreissl vom SK Sturm Graz

Beim SK Sturm Graz wird aktuell recht wenig über das Sportliche gesprochen. Nach dem letztwöchigen Wutausbruch von Trainer Nestor El Maestro und Sportdirektor Günter Kreissl spricht Präsident Christian Jauk über die Strafen und verteidigt seine Mitarbeiter.

Im Vorfeld des Spiels gegen FC Admira trat Jauk bestimmt vors Sky-Sport-Austria-Mikro, ließ sich nicht zu einer Aussage über interne Strafen hinreißen: "Meine Worte intern waren sehr klar und deutlich. Aber intern bleibt intern." Den Vorwurf Kreissls, die Schiedsrichter würden einen "Sport daraus machen, gegen den SK Sturm zu pfeifen", kanzelte Jauk ab: "Ich bin schon lange Fußball-Funktionär. Man darf die ersten fünfzehn Minuten nach einem Match nicht ernst nehmen."

Jauk über El Maestro: "Wir suchen nach Typen, die Ecken und Kanten haben"

Zudem verteidigte Jauk die Aussagen seines Sportdirektors: "Wir diskutieren immer über die Wirkung, aber nicht über die Ursache. Inhaltlich hat er ja recht." Vielmehr noch bleibt Sturm in einer Deckungs-Position: "Wir haben in Graz die Schiedsrichter-Kritik nicht angestoßen, begonnen haben sie andere. Man muss sich hinsetzen und sagen, was können wir mit dem Schiedsrichtertum in Österreich verbessern."

Auch El Maestros Seelen-Striptease, wonach der Sturm-Trainer nach dem Mattersburg-Spiel es "unfassbar" fand, dass er hier in Graz landete, wollte Jauk nicht überbewerten: "Wir leben in einem Zeitgeist der medialen Aufgeregtheit. Auf der einen Seite wollen wir politische Korrektheit, auf der anderen Seite suchen wir nach Typen, die Ecken und Kanten haben. Und Ecken und Kanten sind keine Einbahnstraße, das kann auch einmal in eine andere Richtung gehen."

Marc Janko attackiert SK Sturm Graz: "Schwach in der Kommunikation"

Für den Sky-Experten und Ex-Nationalteamspieler Marc Janko war Jauks Auftritt enttäuschend: "Das ist einfach schwach in der Kommunikation." Er hätte sich eine Entschuldigung gewünscht und unterstrich die Vorbildfunktion, die der Verein Sturm Graz auch inne hat.

Bundesliga, 9. Runde: Die Begegnungen im Überblick

DatumHeimAuswärtsErgebnis/Datum
28.09.2019Red Bull SalzburgFK Austria Wien4:1
28.09.2019SKN St. PöltenLASK0:3
28.09.2019WACWSG Tirol2:2
29.09.2019SK Sturm GrazFC Admira14.30 Uhr
29.09.2019SCR AltachSV Mattersburg14.30 Uhr
29.09.2019SK Rapid WienTSV Hartberg17 Uhr
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung