Fussball

FK-Austria-Wien-Krise weitet sich aus: "Fans wollen ihre Abos kündigen"

Von SPOX Österreich
Peter Stöger wirft die Flinte noch nicht ins Korn

Die sportliche Krise der Wiener Austria nimmt immer weitreichendere Formen an. Neben Spielerbeleidigungen (Florian Klein wurde als Zielscheibe auserkoren), geht der Anhang auf die Barrikaden.

Doch Sportvorstand Peter Stöger wollte auch nach dem 1:4 gegen Salzburg und dem neuerlichen Abfall in der Tabelle (Zwischenrang Acht) kein Horror-Szenario hervorrufen, sondern übte auf Sky Sport Austria leise Kritik an den Fans: "Es kommt viel Kritik und Häme. Wir haben Stimmungsboykott, unsachliche Kritik, Kritik an einzelnen Personen, was ich nicht nachvollziehen kann, was gegen mein Naturell geht. Die Gruppe, die uns unterstützt, wird immer kleiner."

Stöger akzeptiere, dass die Fans genug haben: "Wir akzeptieren, dass weniger Leute ins Stadion kommen, dass Fans ihre Abos kündigen wollen. Aber es gibt eine kleine Gruppe, die den Weg mit uns geht." Und von dem Weg will sich die Austria-Ikone nicht abhalten lassen. Der Trainer Christian Ilzer steht nicht zur Diskussion, wenngleich Stöger jeden verstehe, "der mich danach frage."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung