Fussball

ÖFB-Team: Martin Hinteregger fällt gegen Polen aus - Stefan Posch in Startelf

Von APA
Martin Hinteregger fällt aus.
© GEPA

Österreichs Nationalteam startet am Montagabend (20.45 Uhr im LIVETICKER) mit Stefan Posch statt Martin Hinteregger in der Innenverteidigung ins EM-Qualifikationsspiel in Warschau gegen Polen. Frankfurt-Legionär Hinteregger, der seit März 2018 kein Länderspiel versäumt hat, laboriert laut ÖFB-Angaben an muskulären Problemen in der rechten Wade.

Abgesehen von dieser Änderung nominierte ÖFB-Teamchef Franco Foda dieselbe Startformation wie am Freitag beim 6:0-Heimsieg gegen Lettland. Das Tor hütet Cican Stankovic, taktisch setzt Foda wie in den vergangenen drei Partien auf eine Vierer-Abwehrkette.

In dieser absolviert Posch sein zweites Länderspiel, sein erstes von Beginn an. Sein Debüt im ÖFB-Team hatte der 22-Jährige vom deutschen Bundesligisten TSG Hoffenheim im Juni beim 4:1-Sieg in Nordmazedonien gegeben. Damals wurde er zur Pause eingewechselt.

"Martin hat Probleme in der Muskulatur. Vor dem Spiel gegen Lettland konnte er schon zwei Tage nicht trainieren", erklärte Trainer Foda. "Die Probleme sind wieder akut geworden, deshalb spielt Posch. Die Position wird 1:1 ersetzt, in der Spielausrichtung ändert sich nicht viel."

"Wir werden nicht ganz so hoch anpressen, wie gegen Lettland. Im Ballbesitz ist es wichtig, wieder flexibel zu agieren", sagte Foda, der mehrere Formationen im Angriff sehen will. "Polen ist im Umschaltspiel gefährlich. Wir dürfen uns im Zentrum keine Ballverluste leisten."

Polen - Österreich (ÖFB-Team): Die Aufstellungen

Österreichs Startelf: Stankovic - Lainer, Dragovic, Posch, Ulmer - Baumgartlinger, Laimer - Lazaro, Sabitzer, Alaba - Arnautovic

Ersatz: Schlager, Pervan - Hinteregger, Ilsanker, Gregoritsch, Lienhart, Goiginger, Kainz, Grillitsch, Hinterseer, Onisiwo, Schaub

Aufgrund von muskulären Problemen in der rechten Wade rutscht Posch für Hinteregger in die Startelf.

Polens Startelf: Fabianski - Kedziora, Glik, Bednarek, Bereszynski - Zielinski, Bielik, Krychowiak, Grosicki - Lewandowski, Kownacki

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung