Cookie-Einstellungen
Fussball

Sturms Horvath unterschreibt in Deutschland

Von SPOX Österreich
Horavath wechselt zu einem deutschen Traditionsklub

Überraschender Abgang beim SK Sturm Graz: Sascha Horvath verlässt den Verein mit Saisonende und unterschreibt beim deutschen Zweitligisten Dynamo Dresden. Er macht dabei von einer Ausstiegsklausel Gebrauch.

"Sascha ist ein junger, talentierter Spieler, der in dieser Spielzeit wichtige Impulse zum Mannschafts-Erfolg beitragen konnte und der sich nun den Wunsch nach einer Auslandsstation erfüllt", erklärt Sturm-Sportchef Günter Kreissl. "Da bei seinem Wechsel von Austria Wien zu Sturm Graz eine Ausstiegsklausel vereinbart wurde, müssen wir diese Entscheidung des Spielers nun leider zur Kenntnis nehmen, auch wenn es aus Sicht des SK Sturm ansonsten überhaupt keine sportliche oder wirtschaftliche Notwendigkeit für diesen Transfer gegeben hätte."

Horvath unterschreibt beim Traditionsverein, der acht Mal die DDR-Meisterschaft gewann, einen Vierjahresvertrag. "Für mich war es immer ein Ziel, im Ausland zu spielen. Trotzdem habe ich in Graz eine schöne Zeit erlebt, wo ich mich gut weiterentwickeln konnte. Wir haben jetzt noch drei Spiele in der laufenden Saison, in denen ich dem Verein etwas zurückgeben möchte. Mein Dank gilt den Fans, Mitspielern, Trainern und allen Vereinsmitarbeitern."

Horvaths Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung