Cookie-Einstellungen
Fussball

Austria "gratuliert", Rapid bietet "Hilfe" an

Von SPOX Österreich
Austria und Rapid sticheln auf Twitter

Nach dem endgültig fixierten Klassenerhalt fiel vom SK Rapid eine große Last ab. Die Wiener Austria freut sich daraufhin, dass der Erzrivale auch in der kommenden Saison in der Bundesliga spielt. Rapid kontert und bietet Hilfe beim Zuschauerschnitt an.

"Gratulation zum vorzeitigen Klassenerhalt! Schön, dass ihr uns doch erhalten bleibt", twitterte die Austria am Sonntagabend zynisch. Während die Veilchen gute Chancen haben, heuer Vizemeister zu werden, liegt Rapid mit 20 Zählern auf Rückstand auf Platz sechs.

Doch die Antwort der Hütteldorfer ließ nicht lange auf sich warten, rund 40 Minuten später bot Rapid dem Stadtrivalen seine Hilfe an. "[Wir] Freuen uns ebenfalls, dass wir euch auch in der neuen Saison beim Zuschauerschnitt (zumindest 2x) helfen können!"

Die Austria hält derzeit bei einem Schnitt von knapp 7.800 Besucher pro Spiel, Rapid lockt mit rund 21.000 Fans fast das Dreifache an. Die beiden Derbys im Happel-Stadion waren mit je gut 15.500 Zuschauern die mit Abstand bestbesuchten Spiele der Veilchen.

Alle Infos zur Tipico-Bundesliga

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung