Fussball

Red Bull Salzburg: Zwei Kaderspieler passen laut Jesse Marsch ideal zu Liverpool

Von SPOX Österreich
Hee-Chan Hwang traf gegen den FC Liverpool.

Jesse Marsch hat in einem Interview offen über weitere Transfers von Spielern von Red Bull Salzburg zum FC Liverpool gesprochen. Der US-Amerikaner kann sich weitere direkte Wechsel vorstellen und nennt auch Erling Haaland als theoretisches Transferziel der Reds.

"Jürgen Klopp denkt ähnlich wie Ralf Rangnick und unsere Art und Weise, deshalb schaut er auch ständig auf uns", sagte Marsch im Blood Red Podcast von Liverpool Echo.

Mit Takumi Minamino wechselte erst im vergangenen Winter-Transferfenster ein Führungsspieler der Salzburger zum aktuellen Tabellenführer der Premier League. Mit Sadio Mane und Naby Keita stehen zwei weitere Ex-Salzburger in Klopps Kader.

"Liverpool hat das Geld, um solche Spieler zu holen", sagte Marsch und erwähnte explizit Ex-Salzburger Dayot Upamecano, der aktuell Stammspieler bei RB Leipzig ist. "Oder sie könnten es auf Spieler ausweiten, die wir haben, wie etwa Hee-chan Hwang oder Enock Mwepu. Es gibt hier einige Spieler, die gut in Liverpools System passen, das wäre klug."

Im vergangenen Herbst traf Marschs Team auf den amtierenden Champions-League-Sieger. An der Anfield Road holten die Salzburger zunächst einen 0:3-Rückstand auf, unterlagen aber noch mit 3:4. Im Rückspiel in Salzburg folgte eine 0:2-Niederlage.

Red Bull Salzburg ähnlich zu Liverpool-Philosophie

Salzburg verstand es über die letzten Jahre immer wieder, junge Talente aus den unterschiedlichsten Ländern nach Österreich zu holen, um sie etwas später gewinnbringend an Spitzenklubs zu verkaufen. Die Bullen fungieren dabei laut Marsch gewissermaßen als Blaupause.

"Im Scouting ist es sehr schwierig zu verstehen, wie ein Spieler auf eine neue Kultur und ein neues System reagieren würde. Wir haben viele ausländische Spieler, die sich bei uns oder in Leipzig bewiesen haben", erklärte Marsch.

Und weiter: "Die Mentalität, das spielerische Können und der Spielstil passen also. Es ist einfach für Liverpool, sich die besten Spieler von Mannschaften herauszusuchen, die ähnlich spielen wie sie. Red Bull ist in dieser Liste bestimmt ganz oben."

Jesse Marsch traut Erling Haaland Liverpool-Engagement zu

Ein ideales Beispiel für das Patentrezept sei demnach Erling Haaland, der Salzburg im Winter zu Borussia Dortmund verlassen hatte.

"Er ist ein speziell talentierter Spieler. Mit seinem Tempo, der Körpergröße, der Explosivität, seiner Technik und dem Abschluss zählt er schon jetzt zu den besten Spielern der Welt. Zusammen mit seiner Motivation, Disziplin und dem taktischen Spielverständnis macht es ihn einzigartig", schwärmte Marsch von seinem Ex-Schützling.

Bislang habe Haaland erst kleine Teile seines Potenzials abgerufen. Marsch ist sich sicher, dass Haaland auch in Dortmund weiterhin überzeugen werde. "Er ist ein weiterer Spieler, über den sich Liverpool sehr freuen würde", sagte Marsch. "Er wäre nicht billig, aber so wie er die offenen Räume attackiert, wäre er theoretisch eine großartige Ergänzung."

Während Salzburg bereits am Freitag im ÖFB-Cup-Finale (20.45 Uhr im LIVETICKER) die Corona-Pause beendet, hat Liverpool erst vor wenigen Tagen das Training aufgenommen. Noch ist unklar, ob und wann die Premier League fortgesetzt wird.

Bundesliga: Spielplan von Red Bull Salzburg in der Meistergruppe

DatumHeimGast
03.06.2020SalzburgRapid
07.06.2020HartbergSalzburg
10.06.2020SturmSalzburg
14.06.2020SalzburgLASK
17.06.2020WACSalzburg
21.06.2020SalzburgWAC
24.06.2020RapidSalzburg
28.06.2020SalzburgHartberg
01.07.2020SalzburgSturm
05.07.2020LASKSalzburg
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung