Fussball

Bericht: RB Leipzig und 1. FC Köln waren an Kevin Danso dran

Von SPOX Österreich
Kevin Danso.

Wie die Bild berichtet, soll ÖFB-Nationalspieler Kevin Danso in der abgelaufenen Transferperiode von Vereinen der deutschen Bundesliga heißt begehrt worden sein. Demnach zeigten RB Leipzig und FC Köln Interesse am Innenverteidiger.

Nachdem die Transfers von Valentino Lazaro (Newcastle United), Andreas Christensen (FC Chelsea), Robin Koch (SC Freiburg) und Benjamin Hennrichs (AS Monaco) zu den Leipzigern allesamt fehl schlugen, soll man sich anschließend auf Kevin Danso fokussiert haben. Doch auch dieser Wechsel konnte nach Bild-Informationen nicht vor Transferschluss finalisiert werden. Der 1. FC Köln soll ebenfalls am 21-Jährigen dran gewesen sein.

Danso beim FC Southampton unzufrieden?

Die Leipziger verpflichteten stattdessen Linskverteidiger Angelino per Leihe von Manchester City und verzeichneten damit - neben Dani Olmo (vormals bei Dinamo Zagreb) das zweite große Transfergeschäft.

Laut Bild sei Kevin Danso beim FC Southampton, aufgrund von mangelnder Einsatzzeit, unzufrieden. Seit November kam Danso unter Trainer Ralph Hasenhüttl lediglich zu zwei Einsätzen im FA-Cup. Der Österreicher besitzt beim FC Augsburg einen Vertrag bis 2024, wurde im Sommer 2019 jedoch an die Saints verliehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung