Niederlande vs. Österreich 2:3: Vor Holland und Frankreich! ÖFB-Team sensationell Gruppensieger

Von SPOX/SID
sabitzer-1600
© getty

Ralf Rangnicks bärenstarke Österreicher haben bei der EM sensationell ihre herausragend besetzte EM-Gruppe gewonnen.

Cookie-Einstellungen
  • Torschützen: 0:1 Malen (6./ET), 1:1 Gakpo (47.), 1:2 Schmid (59.), 2:2 Depay (76.), 2:3 Sabitzer (81.)
  • Österreich beendet die Gruppe D auf Platz eins
  • Spielplan, Ergebnisse, Tabellen - hier findet Ihr alle wichtigen Zahlen.

Ralf Rangnick sprang nach dem Abpfiff herum wie ein Gummiball, dann lief er mit erhobenen Fäusten jubelnd auf den Platz - und 20.000 Österreicher im Berliner Olympiastadion wurden "narrisch". Die vermeintlich kleine Fußball-Nation hat mit einem 3:2 (1:0) gegen die Niederlande sensationell ihre herausragend besetzte EM-Gruppe gewonnen und Turniergeschichte geschrieben: Vor dem Vize-Weltmeister Frankreich, der gegen Polen patzte, und vor Holland, das so hoch gehandelt worden war.

"Wenn du so einen Sieg holst und Gruppensieger wirst - besser geht es nicht", schwärmte Torschütze Marcel Sabitzer, der vor wenigen Wochen noch mit Borussia Dortmund im Champions-League-Finale gestanden hatte. Er witzelte: "Wenn du Gruppensieger wirst, kannst du nicht ganz so schlecht sein..."

Die Heimat jubelte euphorisch mit. "Das Wunder von Berlin", titelte die Boulevardzeitung "Österreich", und setzte dazu in riesigen Buchstaben: "WIR SIND GRUPPENSIEGER". Die ÖFB-Elf, vom deutschen Trainer Rangnick zu ungeahnter Klasse erhoben, trifft im Achtelfinale auf den Zweiten der Gruppe F. Mögliche Gegner sind die Türkei, Georgien und Tschechien. Außerdem feiert Österreich seinen ersten EM-Gruppensieg überhaupt und den ersten Triumph gegen die Niederlande seit 34 Jahren. "Wahnsinn!", schrieb die Zeitung Krone.

Donyell Malen sorgte mit einem Eigentor gleich zu Beginn für die Führung Österreichs (6.). Bondscoach Ronald Koeman hatte dieses Mal von Beginn an auf den Offensivspieler von Borussia Dortmund vertraut - dieser erwischte jedoch den denkbar ungünstigsten Start und schob den Ball bei einem Klärungsversuch ins eigene Tor. Auch Romano Schmid (59.) und Malens Teamkollege Marcel Sabitzer (80.) trafen für Österreich, Cody Gakpo (47.) und Memphis Depay (75., nach Videobeweis) hatten zwischenzeitlich ausgeglichen.

EM 2024: Die Abschlusstabelle der Gruppe D

#MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Österreich32016:426
2Frankreich31202:115
3Niederlande31114:404
4Polen30123:6-31

Die Niederlande hatten ihre Teilnahme am Achtelfinale bereits durch die Ergebnisse der Gruppe B mit Titelverteidiger Italien am Vortag sicher. Das Team von Bondscoach Ronald Koeman wäre selbst im ungünstigsten Fall mit vier Punkten unter den vier besten Gruppendritten.

Verletzungsbedingt musste Rangnick auf Innenverteidiger Gernot Trauner verzichten. Für ihn rückte Maximilian Wöber, Eigentorschütze beim 0:1 gegen Frankreich, wieder in die Startelf. Die Bundesliga-Profis Konrad Laimer und Christoph Baumgartner mussten zunächst auf der Bank Platz nehmen. "Unsere Spielweise ist nicht unbedingt darauf ausgerichtet, auf einen Punkt zu spielen", hatte Rangnick noch vor der Partie betont und von seiner Mannschaft eine "absolute Top-Leistung" gefordert.

Sein Team nahm sich die Worte zu Herzen. Österreich bestimmte in der Anfangsphase das Geschehen auf dem Platz. Die Bemühungen belohnte schließlich unfreiwillig Malen, der in eine Hereingabe rutschte und den Ball aus kurzer Distanz ins eigene Tor drückte. Die Elftal wurde in der Folge aktiver und war um den Ausgleich bemüht. Österreich hatte jedoch auch defensiv zunächst alles im Griff und suchte weiter kontrolliert den Weg nach vorne.

Die Niederlande fand nach dem frühen Rückstand nicht ins Spiel, Österreich ließ den Ball durch die eigenen Reihen laufen und näherte sich immer wieder gefährlich dem Strafraum. Ein Versuch Sabitzers wurde aber geblockt, den Nachschuss von Florian Grillitsch parierte Oranje-Keeper Bart Verbruggen (30).

Koeman versuchte mit einem frühen Wechsel Impulse zu setzen, für Joey Veerman kam Xavi Simons (35.). Kurz darauf kam der nächste gefährliche Angriff jedoch wieder von Österreich. Sabitzer prüfte Verbruggen aus der Distanz (39.), auch Marko Arnautovic scheiterte (40.).

Nach der Pause drückte die Elftal gleich aufs Tempo, Gakpo glich aus. Wenig später kam Österreich jedoch wieder zum Zug, Schmid stellte die Führung wieder her. Es entwickelte sich ein faszinierender Schlagabtausch mit dem besseren Ende für Österreich.

Niederlande vs. Österreich - 2:3

Tore

0:1 Malen (6./ET), 1:1 Gakpo (47.), 1:2 Schmid (59.), 2:2 Depay (76.), 2:3 Sabitzer (81.)

Aufstellung Niederlande

Verbruggen - Geertruida, de Vrij, van Dijk, Aké (66. van de Ven) - Schouten, Reijnders (65. Wijnaldum), Malen (71. Weghorst), J. Veerman (35. Xavi), Gakpo - Depay

Aufstellung Österreich

Pentz - Posch, Wöber, Lienhart (63. Querfeld), Prass - Seiwald, Grillitsch (63. Laimer), Wimmer (63. Baumgartner), Sabitzer, Schmid (90.+2. Weimann) - Arnautovic (78. Gregoritsch)

Gelbe Karten

Posch (32.), Wimmer (33.), Querfeld (90.+4.)

Niederlande vs. Österreich: EM Gruppenspiel zum Nachlesen im Liveticker - 2:3

90.+7. Abpfiff!

90.+6. Van Dijk spielt einen weiten Ball in die Spitze zu Weghorst - zu weit.

90.+4. Der Österreicher sieht dann noch Gelb, weil er sich auf dem Feld behandeln gelassen hat anstatt außerhalb.

90.+3. Die Niederländer geben sich noch nicht geschlagen. Pentz muss noch einmal eingreifen. Querfeld hat sich bei der Szene verletzt und muss behandelt werden. Zur Erinnerung: Österreich kann nicht mehr wechseln.

90.+2. Schmid verlässt den Platz. Weimann darf sich über ein paar EM-Minuten freuen.

90.+1. Sechs Minuten gibt es obendrauf.

87. Die Niederländer wollen das aber noch nicht hinnehmen. Weghorst kommt freistehend zum Kopfball, doch haut drüber.

85. Nachdem es im Parallelspiel zwischen Frankreich und Polen 1:1 steht, ist Österreich Stand jetzt sogar Gruppenerster.

83. Und dann sogar das 4:2 für Österreich, Baumgartner knallt das Ding aus spitzem Winkel über die Linie! Oder doch nicht? Baumgartner stand beim Zuspiel von Laimer im Abseits. Klare Entscheidung.

Niederlande vs. Österreich: EM Gruppenspiel JETZT im Liveticker - Tor Österreich

81. TOOOOR! Niederlande vs. ÖSTERREICH 2:3! Das ÖFB-Team hat auch dieses Mal eine Antwort parat! Baumgartner spielt einen steilen Pass in auf Sabitzer, der in den Sechzehner läuft und zum 3:2 einnetzt. Wahnsinn!

78. Kruzliak läuft zum VAR-Monitor, um sich die Szene noch einmal genauer anzusehen. Relativ schnell erkennt er, dass Depay den Ball gar nicht mit der Hand berührt hat und entscheidet auf Tor.

Niederlande vs. Österreich: EM Gruppenspiel JETZT im Liveticker - Tor Niederlande

76. TOOOOR! NIEDERLANDE vs. Österreich 2:2! Oder doch nicht? Gakpos Flanke wird im Strafraum von Weghorst zu Depay weitergeleitet, der nimmt sich die Kugel einmal an und haut volley rein. Doch das Tor wird sofort zurückgenommen, der Schiedsrichter will ein Handspiel bei der Ballannahme von Depay gesehen haben.

75. Die Niederländer verlieren im Aufbau den Ball, Prass macht es dann schnell und zieht an. Er sucht in der Spitze Arnautovic. Der Pass kommt jedoch nicht an.

73. Xavi sieht, dass das österreichische Tor leer steht und versucht es einfach einmal - keine Gefahr für Pentz, der schnell wieder da ist.

71. Und dann kommt es zum angekündigten Wechsel. Weghorst für Malen.

70. Malen ist angeschlagen, Oranje-Betreuer betreten das Feld. Draußen macht sich Wout Weghorst bereit.

68. Von der niederländischen Dominanz vor dem 1:2 ist nun nichts mehr übrig.

65. Bei den Niederländern sind Aké und Reijnders fertig für heute. Neu im Spiel sind van de Ven und Wijnaldum.

63. Dreifachwechsel bei den Österreichern: Querfeld, Baumgartner und Laimer betreten das Feld. Grillitsch, Wimmer und Lienhart haben Feierabend.

schmid-1600
© getty

Niederlande vs. Österreich: EM Gruppenspiel JETZT im Liveticker - Tor Österreich

59. TOOOOR! Niederlande vs. ÖSTERREICH 1:2! Mitten in der holländischen Druckphase können sich die Österreicher wieder befreien. Und wie! Wimmer spielt steil in die Spitze auf Grillitsch, der von der Grundlinie aus einen hohen Ball ins Zentrum bringt. Dort steht Schmid, der einnickt. De Vrij versucht noch zu retten und berührt den Ball noch. Aber er kann nichts mehr anrichten.

58. Wimmer geht zu ungestüm in den Zweikampf gegen Malen. Der Österreicher muss aufpassen, er hat nämlich schon Gelb.

55. Beim nächsten Eckball wird Pentz von van Dijk gefoult. Der Österreicher muss behandelt werden, dem Anschein nach hat er sich bei der Landung wehgetan.

54. Die Oranje wird über einen Eckball gefährlich. Natürlich ist van Dijk der Hauptverantwortliche. Sein Kopfball ist aber ein wenig zu hoch.

52. Die Elftal ist viel besser aus der Pause zurückgekommen und hat jetzt etwas das Zepter übernommen.

50. Malen geht gegen Prass ins Dribbling. Der Österreicher entscheidet das Duell für sich. Abstoß für die Rot-Weiß-Roten.

Niederlande vs. Österreich: EM Gruppenspiel JETZT im Liveticker - Tor Niederlande

47. TOOOOR! NIEDERLANDE vs. Österreich 1:1! So schnell kann es gehen. Grillitsch verliert den Ball. Die Niederländer gehen sofort ins Umschaltspiel, Xavi zieht an und gibt Gas. Mehrere Mitspieler in Orange ziehen mit. Dann spielt der Leipziger auf links zu Gakpo, der macht einen Schritt nach innen und knallt den Ball eiskalt ins lange Eck.

46. Weiter geht's.

aut-16002
© getty

Niederlande vs. Österreich: EM Gruppenspiel JETZT im Liveticker - Anpfiff 2. Halbzeit

Halbzeitfazit: Die Österreicher führen zur Pause nicht unverdient mit 1:0 gegen die Niederlande. Donyell Malen lenkte eine Prass-Flanke unabsichtlich ins eigene Tor. Doch das ÖFB-Team hatte auch abgesehen davon gute Chancen, Arnautovic traf die Kugel vor dem Tor nicht vernünftig und bei Sabitzers Schuss musste Verbruggen eingreifen. Auf der anderen Seite traf Reijnders aus aussichtsreicher Position nicht. Zudem rollte Malens Abschluss nur knapp am Tor vorbei.

Niederlande vs. Österreich: EM Gruppenspiel JETZT im Liveticker - Halbzeitpause

45.+3. Pause.

45.+3. Sabitzer tritt die Ecke, die Grillitsch erreicht. Der köpft aber über den Kasten.

45.+2. Posch schickt Schmid rechts in den Lauf. Ake kommt noch ran und fälscht den Pass zur Ecke ab.

45.+1. Zwei Minuten werden nachgespielt.

41. Die Elftal macht wieder ordentlich Druck. Gakpo erwischt den Ball noch vor der Linie und flankt ins Zentrum, wo Depay aufs Tor köpft. Der Ball wird aber noch geklärt. Später wird gezeigt, dass Gakpo sowieso im Abseits gestanden ist, hätte also nicht gezählt. Davor konnte auch ein gefährlicher Schuss von Schouten geblockt werden.

40. Es geht hin und her. Auf der einen Seite wird Wimmers Schuss geblockt, auf der anderen foult der vorbelastete Posch Gakpo.

38. Sabitzer mit der Chance! Der BVB-Star haut drauf, kurz vor Verbruggen springt der Ball auf, aber kann noch abwehren. Wenig später haben die Österreicher die nächste Gelegenheit, Arnautovic trifft die Kugel wenige Meter vor dem Tor jedoch nicht. Da war mehr drin gewesen.

37. Seiwald spielt einen gefühlvollen halbhohen Ball in die Spitze auf Schmid, der zwar nicht zum Ball kommt, aber mit seiner Präsenz für Unruhe sorgt. Ake klärt zur Ecke.

35. Koeman gefällt es überhaupt nicht, was seine Mannschaft zeigt und tauscht bereits in der 35. Minute zum ersten Mal. Xavi kommt für Veerman, der nicht verletzt zu sein scheint.

33. Die nächste Gelbe Karte hat hingegen ernste Folgen. Wimmer steigt Geertruida auf den Fuß und ist für das Achtelfinale gesperrt.

32. Posch trifft mit der offenen Sohle Depay am Fuß und sieht die erste Gelbe Karte des Spiels. Für den Österreicher ist es die erste Gelbe Karte des Turniers.

30. Prass' Einwurf landet im Sechzehner und dann über Umwege bei Sabitzer, der sofort draufhaut. De Vrij blockt mit der Schulter ab, Sabitzer reklamiert Handspiel, doch es geht weiter. Grillitsch sorgt dann für den ersten österreichischen Torschuss, den Verbruggen locker fängt.

26. Die Niederländer erhöhen jetzt ein wenig den Druck. Malens Hereingabe wird von Wimmer zur Ecke geklärt.

23. Malen hätte fast seinen Fehler wieder gutgemacht, verpasst den Ausgleich aber um Haaresbreite. Reijnders bedient den BVB-Star mit einem Pass in die Tiefe. Die ÖFB-Abwehr schläft und steht zu weit weg. So muss Malen nur mehr Pentz überwinden, doch der Ball kullert ganz knapp am Pfosten vorbei.

22. Schouten bleibt nach einem Duell mit Grillitsch auf dem Boden liegen. Kein Foul, es geht weiter. Die Österreicher marschieren sofort aufs gegnerische Tor, am Ende kommt aber der letzte Pass nicht an. Die Chance verpufft.

19. Die Niederlande attackieren jetzt sehr hoch, doch die Österreicher bleiben cool und befreien sich mit präzisen Pässen wieder vom Pressing.

14. Und aus dem Nichts kommt die Elftal hier zur Chance! Das Mittelfeld der Österreicher wird leicht überspielt, von Außen bringt Gakpo die Kugel in die Mitte und spielt auf Rejinders, der entgegenläuft und mit seinem rechten Innenrist abschließt, dabei aber den Ball nicht wie gewünscht trifft. So fliegt der Ball am Tor vorbei.

11. Österreich hat sehr gut ins Spiel gefunden. Mit dem 1:0 konnte man noch mehr Selbstvertrauen tanken, die Niederländer sind dagegen noch nicht angekommen.

8. Da es im Parallelspiel zwischen Frankreich und Polen noch 0:0 steht, führen die Österreicher nun die Tabelle der Gruppe D an.

Niederlande vs. Österreich: EM Gruppenspiel JETZT im Liveticker - Tor Österreich

6. TOOOOR! Niederlande vs. ÖSTERREICH 0:1! Arnautovic hat viel Platz und spielt raus auf Prass. Der macht ein paar Schritte und spielt zurück auf den Kapitän. Doch bevor der Ball überhaupt ankommen kann, springt Malen dazwischen und lenkt den Ball unabsichtlich ins eigene Tor. Verbruggens Sicht ist versperrt, so reagiert er viel zu langsam. 1:0 für Österreich.

5. Arnautovic haut den Ball von rechts rein und sucht Wimmer. Verbruggen ist aufmerksam und fängt beim Rauslaufen.

2. Wöber schickt Prass links in den Lauf. Der Außenverteidiger spielt daraufhin eine hervorragende Flanke hinter die Abwehr rein. Sabitzer verpasst, doch der Ball landet beim im Sechzehner freistehenden Schmid. Der lässt sich aber zu viel Zeit und spielt ab, anstatt zu schießen. Die Niederländer können sich formieren und im Verbund klären.

1. Der Ball rollt, der Slowake Ivan Kruzliak leitet die Partie.

Niederlande vs. Österreich: EM Gruppenspiel JETZT im Liveticker - Anpfiff

vor Beginn Die Niederlande haben einen Platz im Achtelfinale bereits sicher, doch auch Österreich hat auch im Falle einer Niederlage heute sehr gute Chancen. Das ÖFB-Team ist im Moment der beste Gruppendritte.

vor Beginn Ralf Rangnick bringt vier Neue: Schmid, Wimmer, Wöber und Prass. Dafür auf der Bank Platz nehmen müssen Baumgartner, Laimer und Mwene, während Trauner verletzt ausfällt.

vor Beginn Ronald Koeman tauscht im Vergleich zum 0:0 gegen Frankreich drei Spieler aus: Geertruida ersetzt Dumfries, Veermann springt für Malen ein und Frimpong für Xavi.

vor Beginn Die Gruppe D ist an Spannung nicht zu überbieten. Heute messen sich die Niederländer, die bei vier Punkten stehen, und die Österreicher, die drei Punkte auf dem Konto haben.

vor Beginn Das Spiel im Berliner Olympiastadion wird um 18 Uhr angepfiffen.

vor Beginn Hallo und herzlich willkommen zum EM-Gruppenspiel zwischen den Niederlanden und Österreich.

Niederlande vs. Österreich: EM Gruppenspiel heute im TV und Livestream

In Deutschland überträgt MagentaTV das Spiel im Pay-TV. RTL zeichnet für die Übertragung im Free-TV und Livestream bei RTL+ verantwortlich.

In Österreich ist das Duell im Free-TV zu sehen. Der Aufgabe hat sich ServusTV angenommen. Der Privatsender bietet das Spiel auch im Livestream an. Ein weiterer österreichischer Anbieter ist Zattoo.

EM 2024: Die Tabelle der Gruppe D im Überblick

#MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Frankreich21101:014
2Niederlande21102:114
3Österreich21013:213
4Polen20022:5-30