Fussball

Sadio Mané vor Partie gegen Ex-Klub Red Bull Salzburg: "Für mich ist es extrem bedeutend"

Von SPOX Österreich
Sadio Mane steht offenbar auf dem Wunschzettel von Bayer Leverkusen

Es ist in vielerlei Hinsicht kein Spiel wie jedes andere. Die Champions-League-Partie Red Bull Salzburg gegen den FC Liverpool erzeugt seit Tagen und Wochen einiges an Feuer in Fußball-Österreich. Auch für einen ehemaligen Salzburger wird es heute emotionaler als sonst: Sadio Mane. Im Interview mit der Krone sprach der Liverpool-Angreifer über seine Gefühlslage vor dem Match.

Seine Ziele für die Zukunft hat Sadio Mane klar abgesteckt: "Nochmals die Champions League zu gewinnen, mit Liverpool auch die Premier League. Extreme Freude würde mir die Kür zu Afrikas bestem Spieler machen."
Dabei soll und darf Red Bull Salzburg nicht im Weg stehen, dafür will Mane sorgen.

Aufgrund des schlechten Starts gegen Napoli, ist man bereits unter Zugzwang: "Wir haben nur ein Ziel - drei Punkte!" Unterschätzen wird der Senegalese sein Ex-Team aber keinesfalls, immerhin kennt er die Salzburger viel zu gut. Doch in Europa generell haben sich die Bullen einen Namen gemacht, wie der 27-Jährige betonte: "Red Bull Salzburg ist ein Verein, der seit Jahren großen Respekt erfährt - in ganz Europa. Vielleicht kriegt man das in Österreich nicht so mit."

Sadio Mane: "Salzburg wird immer in besonderer Erinnerung bleiben"

Zudem läuft das Team nur so über vor jungen, talentierten Spielern: "Obwohl die Mannschaft jung ist, hat sie große Qualitäten. Ich denke, Salzburg hat Spieler wie etwa Haaland, die den gleichen Weg machen werden wie ich."
Kontakt hält Sadio Mane zur seiner alten Heimat ebenfalls, besuchte erst kürzlich seine "österreichische Familie" rund um den ehemaligen Integrationsmanager Mustapha Mesloub: "Sie haben mich von Anfang an unterstützt, alles getan, damit ich mich wohlfühle. Salzburg wird immer in besonderer Erinnerung bleiben. Ich habe in dieser Stadt viel fürs Leben gelernt."

Daher ist es wenig verwunderlich, dass Mane für das Spiel am heutigen Mittwoch brennt: "Ich freue mich natürlich sehr auf das Spiel, es ist für uns früh in der Saison schon ein ganz wichtiges. Für mich persönlich ist es extrem bedeutend, weil ich etwa gegen Ramalho und Ulmer spielen kann. Das macht es für mich auch ziemlich schwer."

Gnade wird es von Jürgen Klopps Schützling aber dennoch keine geben, so viel ist sicher. An Motivation wird es Sadio Mane gegen seine alte Heimat definitiv nicht fehlen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung