Cookie-Einstellungen
Fussball

Martin Harnik im Oberliga-Torrausch: "Viel Spaß, wenig Verantwortung“

Von SPOX Österreich
Martin Harnik

Im Oktober des Vorjahres wechselte Martin Harnik recht überraschend von Werder Bremen zu Oberliga-Verein TuS Dassendorf. Dort trifft Harnik am Fließband und genießt seine Karriere wieder.

Elf Partien absolvierte der 68-fache österreichische Nationalspieler in der laufenden Saison für TuS Dassendorf in der Oberliga Hamburg - dabei erzielte Harnik immerhin 19 Tore.

„Es geht wieder mehr um die Sache an sich. Nicht um diese ganzen Nebengeräusche, es geht nicht um so viele finanzielle Dinge oder persönliche Karrieren. Ich habe ganz, ganz viel Spaß und ganz, ganz viel Fußball und ganz, ganz wenig Stress und Verantwortung. Dieses Verhältnis weiß man halt zu schätzen, wenn man auch die andere Seite der Waage kannte“, sagt der 34-Jährige zu NDR Sport.

Noch in der Saison zuvor kickte Harnik leihweise für den Hamburger SV in der 2. Bundesliga, absolvierte 23 Partien und sammelte fünf Scorerpunkte. Mit dem Profigeschäft wollte er dennoch nichts mehr zu tun haben.

„Die schlimmste Phase war immer so eine Stunde vor dem Aufwärmen, in der man noch ungefähr 40, 50 Minuten Zeit hat, sich vorzubereiten und dann gemeinsam rausgeht. Ich war immer relativ schnell fertig und wusste, ich könnte jetzt eigentlich loslegen. Und dann muss man warten und hat unglaublich viel Zeit, nachzudenken und sich dem Druck zu ergeben. Das war immer sehr kräfteraubend“, erinnert sich Harnik.

Seine Karriere wollte er aber nicht beenden: „Dafür liebe ich den Sport zu sehr. Hier komme ich zum Training, ziehe meine Schuhe an und dann geht es los. Solange ich gesund bin, wird das auch immer so sein. Egal, ob in der Oberliga oder später bei den Alten Herren. Dafür bin ich dem Sport zu sehr verfallen“

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung