RAW: Reigns-Comeback geht schief

Von SPOX
Dienstag, 20.06.2017 | 09:46 Uhr
Roman Reigns

Bei RAW wird das Comeback von Roman Reigns zum Albtraum. Samoa Joe und Braun Strowman sorgen für Haue. Im Main Event zerbricht eine Freundschaft.

Eine Ankündigung wollte Evansville von Roman Reigns sehen. Der Big Dog kam nach zwei Wochen RAW-Abstinenz zum Ring, sah sich aber schnell von Samoa Joe unterbrochen, nachdem er ankündigte, beim Summerslam um den Universal Title kämpfen zu wollen.

Die Situation eskalierte schnell, Joe und Reigns lieferten sich einen Brawl. Kurt Angle setzte ein Match für den weiteren Verlauf des Abends an. Vorerst waren jedoch die Hardy Boyz dran. Mit einem Sieg über Luke Gallows und Karl Anderson konnten Jeff & Matt Momentum sammeln.

Joe siegt gegen Reigns

Finn Balor siegte anschließend gegen Bo Dallas, wurde aber Backstage von Elias Samson aufgemischt. Ebenso verlief bei Bray Wyatt nicht alles nach Plan. Er konfrontierte Seth Rollins erst per Titantron und kam dann doch zum Ring. Dort wurde er direkt vom Architect empfangen und außer Gefecht gesetzt.

Akira Tozawa siegte gegen TJP, ehe schließlich zum zweiten Mal Joe und Reigns im Ring standen. Das bessere Ende sicherte sich Joe, der dafür aber einige Mithilfe hatte. Auf dem Titantron wurde während dem Match Braun Strowman gezeigt, der zum Ring kam.

Strowman ist zurück

Joe nutzte die Gelegenheit und attackierte Reigns von hinten. Mit dem Sleeper Hold sicherte er sich den Sieg und lieferte den Big Dog an Strowman aus. Dieser verpasste dem ohnehin schon bewusstlosen Reigns einen Chokeslam und rief ein Ambulance Match für den Summerslam aus.

Bei MizTV entschuldigte sich The Miz mit zwei Menschen im Bärenkostum sowie einer reparierten Uhr bei Maryse. Es schien gut zu laufen für den Champion, ehe Dean Ambrose zum Ring kam. Als er The Miz attackieren wollte, nutzte dieser Maryse als Schild und sorgte damit für neuen Ärger.

Ambrose von Bären ausgeschaltet

Als dann auch noch die frisch reparierte Standuhr von The Miz erneut zerstört wurde, verließ die Dame wütend den Ring. Kleiner Trost für den Awesome One: Seine Bären schalteten Ambrose aus. Curtis Axel und Bo Dallas hatten sich in den Kostümen versteckt.

Cesaro und Sheamus konnten sich gegen Apollo Crews und Titus O'Neil durchsetzen, ehe es bei den Frauen wild wurde. Nia Jax kämpfte gegen Sasha Banks mit Alexa Bliss am Kommentatorenpult. Erst kam Emma zum Ring, dann folgten Bayley, Mickie James und Dana Brooke.

Bayley mit starkem Auftritt

Die Erkenntnisse: Das Diven-Lager ist gespalten, letztlich scheint aber vor allem jeder ein Problem mit Bliss zu haben. Das gilt auch für Nia Jax, die sich weigerte, Bliss gegen Emma zu verteidigen. Jax wurde abermals als das Powerhouse dargestellt, Bayley durfte aber am stärksten aussehen.

Im Main Event schließlich sollte geklärt werden, wer für die Attacken gegen Enzo Amore und Big Cass verantwortlich war. Nachdem Kurt Angle Dash Wilder und Scott Dawson sowie The Big Show beschuldigte, hatte Corey Graves die richtige Antwort.

Cass selbst war der Attentäter gewesen. Nach einem Videobeweis auf dem Titantron gestand er seinen Angriff auf Amore und verpasste seinem nun ehemals besten Freund einen Big Boot.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung