OP bei Schiri nach Shapovalov-Ausraster

SID
Sonntag, 12.02.2017 | 13:52 Uhr
Arnaud Gabas muss operiert werden
© getty

Schiedsrichter Arnaud Gabas hat bei dem Ausraster des Kanadiers Denis Shapovalov im Davis-Cup-Duell mit Großbritannien einen Bruch der Augenhöhle erlitten und musste operiert werden.

Wie die Nachrichtenagentur AFP berichtet, sei bei dem 35-Jährigen aber die Netz- und Hornhaut unverletzt geblieben.

Shapovalov hatte vergangenen Sonntag im entscheidenden fünften Match gegen den Briten Kyle Edmund den Ball wütend weggeschlagen und dabei Stuhlschiedsrichter Gabas am Auge getroffen.

Der Franzose wurde in Ottawa ins Krankenhaus gebracht. Shapovalov wurde disqualifiziert, Kanada verlor die Partie 2:3 und der Weltverband ITF belegte den 17 Jahre alten Kanadier mit einer Geldstrafe von 7000 Dollar.

Alle Infos zum Tennis

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung