Kein Meerbusch-Titel für "AHM"

Sonntag, 20.08.2017 | 15:05 Uhr
Andreas Haider-Maurer befindet sich auf dem steinigen Weg zurück
© GEPA

Tolle Woche, leider ohne den Sieg im letzten Spiel: Andreas Haider-Maurer hat das Finale des ATP-Challengers in Meerbusch (43.000 Euro) verloren.

Haider-Maurer verlor im Finale gegen den Spanier Ricardo Ojeda Lara mit 4:6, 3:6. Ojeda Lara erwies sich vor allem beim Ausnutzen seiner Breakchancen als eiskalt - fünf von sechs Breakbällen verwandelte er.

Für Haider-Maurer, der nur via Wildcard ins Hauptfeld gekommen war, war die Woche jedoch auch so äußerst erfolgreich, wenn auch auf Kosten der einheimischen Akteure: "AHM" nahm in Runde eins Matthias Bachinger, im Achtelfinale Oscar Otte und im Viertelfinale den Titelverteidiger Florian Mayer in drei Durchgängen aus dem Turnier.

Mit 48 Punkten wird der lange verletzte Haider-Maurer am Montag mehr als 300 Plätze im neuen Ranking gutmachen und sich nur knapp hinter den Top 500 einreihen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung