Tennis

Erster großer Meilenstein beim Comeback

Von red
Andreas Haider-Maurer kann in Meerbusch den nächsten Erfolg verbuchen
© GEPA

Das Comeback von Andreas Haider-Maurer steuert einem ersten Höhepunkt zu: Der Österreicher besiegte im Halbfinale von Meerbusch den Ägypter Karim-Mohamed Maamoun in drei Sätzen.

Erstes Finale nach seiner Rückkehr für Andreas Haider-Maurer: Der 30-Jährige, der in der Weltrangliste im Moment nach seiner langen Verletzungspause aktuell nur auf Platz 842 geführt wird, schlug beim ATP-Challenger-Turnier in Meerbusch Karim-Mohamed Maamoun nach 2:24 Stunden mit 6:4, 6:7 (3) und 6:3.

Haider-Maurer hätte den Finaleinzug bereits im zweiten Satz klarmachen können, als er einen 2:4-Rückstand in ein 5:4 verwandelte und bei Aufschlag des Ägypters ein 0:30 vergab. Im Tiebreak setzte sich Maamoun einigermaßen sicher durch.

In der Entscheidung zog der Niederösterreicher mit Wohnsitz in Innsbruck schnell auf 3:1 davon, konnte mehrere Chancen, den Vorsprung auszubauen nicht nutzen. Am Ende nutzte Haider-Maurer seinen zweiten Matchball und trifft im Endspiel am Sonntag entweder auf den Spanier Nicola Kuhn oder Ricardo Ojeda Lara.

Hier das Tableau in Meerbusch

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung