Andres Haider-Maurer steht im Finale von Meerbusch

Erster großer Meilenstein beim Comeback

Von red
Samstag, 19.08.2017 | 15:43 Uhr
Andreas Haider-Maurer kann in Meerbusch den nächsten Erfolg verbuchen
© GEPA
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 2
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Tag 3
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP: Moskau -
Halbfinals
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 1
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Das Comeback von Andreas Haider-Maurer steuert einem ersten Höhepunkt zu: Der Österreicher besiegte im Halbfinale von Meerbusch den Ägypter Karim-Mohamed Maamoun in drei Sätzen.

Erstes Finale nach seiner Rückkehr für Andreas Haider-Maurer: Der 30-Jährige, der in der Weltrangliste im Moment nach seiner langen Verletzungspause aktuell nur auf Platz 842 geführt wird, schlug beim ATP-Challenger-Turnier in Meerbusch Karim-Mohamed Maamoun nach 2:24 Stunden mit 6:4, 6:7 (3) und 6:3.

Haider-Maurer hätte den Finaleinzug bereits im zweiten Satz klarmachen können, als er einen 2:4-Rückstand in ein 5:4 verwandelte und bei Aufschlag des Ägypters ein 0:30 vergab. Im Tiebreak setzte sich Maamoun einigermaßen sicher durch.

In der Entscheidung zog der Niederösterreicher mit Wohnsitz in Innsbruck schnell auf 3:1 davon, konnte mehrere Chancen, den Vorsprung auszubauen nicht nutzen. Am Ende nutzte Haider-Maurer seinen zweiten Matchball und trifft im Endspiel am Sonntag entweder auf den Spanier Nicola Kuhn oder Ricardo Ojeda Lara.

Hier das Tableau in Meerbusch

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung