Stan Wawrinka bringt Roger Federer zum Lachen

Stan nimmt sich kein Blatt vor den Mund

Montag, 20.03.2017 | 09:36 Uhr
Stan Wawrinka kann mit seinem Indian-Wells-Auftritt zufrieden sein
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
Fr12:30
WTA Birmingham: Viertelfinals
Mallorca Open Women Single
Fr12:30
WTA Mallorca: Viertelfinals
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Die Enttäuschung und die Müdigkeit standen Stan Wawrinka nach dem Endspiel von Indian Wells ins Gesicht geschrieben. Für einen scherzhaften Seitenhieb in Richtung seines Bezwingers Roger Federer reichte die Kräfte beim dreifachen Grand-Slam-Champion dennoch.

Mit guten Freunden und Kumpeln kann man es ja machen - auch wenn die versammelte Tenniswelt zuschaut. Und also hat sich Stan Wawrinka bei der Siegerehrung kein Blatt vor den Mund genommen. Müder sei er nach zehn Tagen in der Wüste, so die Nummer drei der Welt nach einem Match, das teilweise in surrealem Tempo absolviert wurde. Und übrigens sei Roger Federer, der da gerade lache, ein A.......h.

Natürlich nicht ernst gemeint, der kleine Seitenhieb in Richtung jenes Mannes, gegen den Wawrinka von 23 Begegnungen nur drei für sich entscheiden konnte. An dessen Seite er aber anderseits olympisches Gold im Doppel und den Davis Cup holte. Für Wawrinka bietet sich womöglich schon in der kommenden Woche die Möglichkeit zur Revanche, beim ATP-Masters-1000-Turnier in Miami. Und es gibt eine Premiere für den dreifachen Major-Sieger: Nach der Absage von Novak Djokovic und Andy Murray wird Stan Wawrinka erstmals bei einem Turnier dieser Kategorie als Erster der Setzliste starten.

Hier die Ergebnisse der Herren in Indian Wells: Einzel, Doppel, Einzel-Qualifikation

Hier der Spielplan

Die aktuelle ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung