Roger Federer hält Stan Wawrinka in Schach

Federer holt fünften Titel in Indian Wells

Montag, 20.03.2017 | 00:14 Uhr
Roger Federer darf in Indian Wells zum fünften Mal jubeln
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Roger Federer hat im Finale des ATP-Masters-1000-Turniers seinen Landsmann Stan Wawrinka mit 6:4 und 7:5 besiegt und holte sich damit seinen insgesamt 90. Titel auf der ATP-Tour.

Roger Federer hat zum fünften Mal die BNP Paribas Open gewonnen und damit mit Rekordsieger Novak Djokovic gleichgezogen. Federer besiegte im Endspiel seinen Landsmann Stan Wawrinka nach 78 Minuten mit 6:4 und 7:5 und feierte seinen insgesamt 90. Triumph auf der ATP-Tour. In der Kategorie der Masters-1000-Veranstaltungen hält der 35-Jährige nun bei 25 Siegen - und avancierte damit auch zum ältesten Spieler, der sich bei einem Event dieser Größe durchgesetzt hat.

Der erste Satz verlief bis zum 4:4 ausgeglichen - während Federer aber mit seinem Aufschlag souverän vorlegte, gestattete Wawrinka seinem Gegner, mit dem er 2008 in Peking gemeinsam die olympische Goldmedaille gewonnen hatte, eine Breakchance. Die Federer nutzte, nachdem Wawrinka einen längeren Ballwechsel mit einem Fehler abschloss.

Aggressiv zum Sieg

Anfang des zweiten Satzes kam es zu einer Premiere: erstmals im Jahr 2017 verlor Roger Federer in Indian Wells seinen Aufschlag, lediglich gegen Rafael Nadal musste er eine Breakchance abwehren. Zwei Spiele später holte sich Federer indes das Service von Wawrinka zurück, ein Passierball nach einem Smash seines Gegners bescherte dem 18-fachen Major-Gewinner den Ausgleich zum 2:2.

Im zwölften Spiel machte Federer als Rückschläger den Sack zu: Wawrinka setzte bei Einstand eine Rückhand ins Netz, Federer übernahm bei seinem ersten Matchball die Initiative, setzte mit einem Vorhand-Volley den Schlusspunkt hinter ein Turnier, bei dem er keinen einzigen Satz abgeben musste.

Üppige Schecks

Zweimal hatten sich die Schweizer davor in Indian Wells getroffen, Federer 2011 und 2013 beide Matches gewonnen - wie auch alle übrigen zwölf, die auf Hartplätzen ausgetragen wurden. Zuletzt hatte sich Federer im Halbfinale der Australian Open in fünf Sätzen durchgesetzt, insgesamt führt er in der Bilanz nun mit 20:3 Erfolgen.

Neben den 1.000 Punkten für die Weltrangliste sicherte sich Federer auch noch einen Scheck über 1.175.505.- US Dollar, Wawrinka werden 600 Zähler gutgeschrieben, sein Preisgeld beträgt 573.680.- US Dollar. Federer wird damit in der am Montag erscheinenden Weltrangliste bereits wieder an Position sechs geführt werden.

Hier die Ergebnisse der Herren in Indian Wells: Einzel, Doppel, Einzel-Qualifikation

Hier der Spielplan

Die aktuelle ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung