Bernard Tomic zeigt in der Vorbereitung bedenkliche Schwächen

Tomic nicht fit genug?

Mittwoch, 11.01.2017 | 13:25 Uhr
In einer Woche fast fünf Kilogramm abgelegt - Bernard Tomic
© getty

Im vergangenen Jahr war Bernard Tomic noch im Achtelfinale der Australian Open gestanden. 2017 sieht es für den Lokalmatador nicht besonders vielversprechend aus.

Die "Kooyong Classic" mögen nur ein Vorbereitungsturnier auf die Australian Open ohne Auswirkungen auf die Weltrangliste sein, Rückschlüsse auf die augenblickliche Verfassung der Teilnehmer sind dennoch zulässig. Rückschluss zu David Goffin? Sehr gut. Rückschluss zu Bernard Tomic? Nicht so sehr gut. Der Australier, der bereits vergangene Woch beim Turnier in Brisbane gegen David Ferrer einen eher bescheidenen Eindruck hinterlassen hat, ging in Kooyong, der ehemaligen Austragungsstätte der Australian Open etwas außerhalb von Melbourne, gegen Goffin in weniger als einer Stunde mit 2:6 und 4:6 unter.

John Fitzgerald, ehemaliger Davis-Cup-Kapitän der Australier brachte es auf den Punkt: "Er könnte fitter sein. Ich glaube nicht, dass er fit genug für das Top-Level ist." Eine Beobachtung, die unglücklicherweise nicht nur Pat Cash teilt. "Jeder bemerkt das - und leider auch seine Gegner", erklärte der Wimbledon-Champion von 1987 gegenüber der Herald Sun. "Die letzten beiden Jahre ist er richtig gut vorbereitet nach Melbourne gekommen und 2016 hat er dort auch gut gespielt."

Vor Jahresfrist hatte Tomic dort das Achtelfinale erreicht, war dem späteren Finalisten Andy Murray in drei Sätzen unterlegen. Immerhin - einen Mann gibt es, der die aktuelle Nummer 27 der Welt in ordentlicher Verfassung sieht: Bernard Tomic selbst. "Ich bin eigentlich ganz solide", so der 24-Jährige. "Ich haben in den letzten neun Tagen viereinhalb Kilogram abgenommen, ich bin also bereit. Noch sind fünf Tage Zeit, ich muss nur die richtigen Dinge machen und dann habe ich beste Chancen, gut zu spielen."

Die aktuelle ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung