Washington Capitals sichern sich zwei Spieltage vor Saisonende die "Presidents' Trophy"

NHL: Washington holt sich "Presidents' Trophy"

SID
Donnerstag, 06.04.2017 | 08:07 Uhr
DIe Washington Capitals feiern den Gewinn der Presidnets Trophy
Advertisement
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 4)
NBA
Celtics @ Cavaliers
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 3)
NBA
Rockets @ Warriors
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 5)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics

Ohne ihren deutschen Torwart Philipp Grubauer haben sich die Washington Capitals in der NHL die "Presidents' Trophy" für die punktbeste Mannschaft der regulären Spielzeit gesichert. Zwei Spieltage vor Saisonende setzte sich Washington 2:0 gegen die New York Rangers durch.

Damit hat der Spitzenreiter der Eastern Conference 116 Punkte auf dem Konto und kann nicht mehr vom Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh Penguins mit dem deutschen Nationalspieler Tom Kühnhackl (109 Punkte) eingeholt werden.

Alle News rund um Eishockey

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung