NHL

Erfolgreiches Debüt für Price-Ersatz

Von SPOX
Price-Ersatz Condon hatte ein gutes Debüt
© getty

Während die Montreal Canadiens (3-0-0) weiter ihre weiße Weste behalten, haben die Ottawa Senators (2-1-0) im Duell zweier Debütanten das Nachsehen. Besonders Tomas Plekanec erlebt einen effektiven Abend.

Ottawa Senators (2-1-0, 4 Pts) - Montreal Canadiens (3-0-0, 4 Pts) 1:3 BOXSCORE

Zum ersten Mal seit dem 14. Oktober 1967 standen sich in Ottawa zwei Goalies gegenüber, die gleichzeitig ihr Startdebüt in der NHL gaben. Mit einem besseren Ausgang für Montreals Mike Condon, der für den pausierenden Carey Price einsprang. Denn obwohl Gegenüber Mike O'Connor 31 Saves am im Ende auf dem Scoreboard stehen hatte, musste der Ottawa-Schlussmann dreimal hinter sich greifen.

Besonders Center Tomas Plekanec erlebte einen Sahnetag und schenkte dem Rookie gleich im ersten Drittel zwei Treffer ein, denen Torrey Mitchell im Schlussdrittel ein weiteres Tor folgen ließ. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für die Hausherren besorgte Jean-Gabriel Pageau im zweiten Durchgang.

Montreal dominiert

Dabei war Montreal über weite Strecken das dominierende Team und drückte besonders im ersten Abschnitt ordentlich aufs Tempo. Nach der Zwei-Tore-Führung kam Division-Konkurrent Ottawa zwar noch zu einigen Nadelstichen und schließlich zu einem Treffer, konnte die Habs aber zu keinem Zeitpunkt ernsthaft in Bedrängnis bringen.

NHL-Power-Ranking: Der Blitz schlägt ein

Der siegreiche Rookie Condon zeigte sich von seinem Debüt begeistert: "Es war unglaublich aufregend. Die Jungs haben großartig gespielt. Dadurch war mein Arbeitspensum wirklich übersichtlich." Die Canadiens haben mit dem dritten Sieg im dritten Spiel einen Traumstart hingelegt, während Ottawa damit den ersten Dämpfer der Saison erlebte.

Die NHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung