SPOX-Power-Ranking zum NHL-Saisonstart

Der Blitz schlägt ein

Mittwoch, 07.10.2015 | 12:30 Uhr
In Tampa hofft man diese Saison auf den ganz großen Wurf
© getty
Advertisement
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 7)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
Ravens @ Vikings
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NFL
Saints @ Packers (DELAYED)
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NFL
Bills @ Jets

Es ist soweit, die NHL öffnet ihre Pforten für die Saison 2015/16. Der amtierende Champion aus der Windy City wird zu kämpfen haben, während der unterlegende Finalist mit großen Ambitionen ins neue Jahr geht. Zudem planen einige zuletzt Enttäuschte den Großangriff. Und: Wie laufen die Auston-Matthews-Sweepstakes? Das SPOX-Power-Ranking.

30. Arizona Coyotes: In Phoenix dürfte der erste Pick im kommenden Draft von großen Interesse sein. Auston Matthews, der als größtes Talent gilt, stammt aus Scottsdale und was gäbe es besseres als einen Local Hero zu draften? Für die Neuzugänge Matthias Plachta und Niklas Treutle heißt es derweil erstmal AHL statt NHL.

29. Carolina Hurricanes: Viel kann und darf man von den Hurricanes nicht erwarten. Die größte Frage wird wohl sein, was mit Eric Staal bis zur Trade Deadline passiert, denn der Superstar ist in seinem letzten Vertragsjahr. Auch Goalie Cam Ward könnte bald ein neues Team haben.

28. Toronto Maple Leafs: Die Auston-Matthews-Sweepstakes sind auch in Toronto Thema! Zwar hat GM Brendan Shanahan seinen alten Head Coach Mike Babcock aus Detroit importiert, doch wird dieses Duo nicht gleich für Erfolg stehen. Das ist den beiden wohl schon klar, was die zahlreichen Einjahresverträge vieler Spieler untermauern. Hier ist "Tanking" angesagt, volles Programm!

27. New Jersey Devils: Alles neu in New Jersey: Die Devils haben mit Ray Shero einen neuen General Manager und auch Coach John Hynes geht in seine erste Saison. Zudem verfügt das Team mit Cory Schneider über einen erstklassigen Torhüter. Aber offensiv fehlt einfach die Feuerpower - kein Spieler erreichte im Vorjahr 50 Punkte in der Saison.

26. Buffalo Sabres: Im Bundesstaat New York blickt man optimistisch in die nicht allzu ferne Zukunft. Der zweite Pick im Draft, Jack Eichel, sollte direkt einschlagen. Dazu hat der neue Coach Dan Bylsma mit Center Ryan O'Reilly und dem neuen Goalie Robin Lehner weitere wichtige Parts dazubekommen. Außerdem ist Left Wing Evander Kane nach langer Verletzung wieder fit.

25. Philadelphia Flyers: Philly hatte zuletzt wenig mit den Playoffs zu tun. Ein Grund dafür sind sehr viele schlechte Verträge. Der neue Coach Dave Hakstol hat also viel Arbeit vor sich. Zudem wird es interessant zu sehen, wie KHL-Veteran Evgeny Medvedev (33) an der blauen Linie in der NHL klarkommt.

24. Colorado Avalanche: 90 Punkte und dennoch der letzte Platz in der Central. Das spricht natürlich für die Division. Aber eben auch gegen die Avalanche, denn es darf bezweifelt werden, dass trotz gleich sechs Spielern, die die 50-Punkte-Marke durchbrochen hatten, genug Substanz vorhanden ist, um die Playoffs wieder anzugreifen.

Platz 30-24: Arizona bis Colorado

Platz 23-16: Edmonton bis Columbus

Platz 15-9: Boston bis Pittsburgh

Platz 8-1: Islanders bis Tampa

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung