Starker Auftakt der neuen Isles

Von SPOX
Samstag, 11.10.2014 | 09:07 Uhr
Jaroslav Halak kam von den Washington Capitals zu den Islanders
© getty
Advertisement
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
NHL
Stars @ Sabres
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
NFL
Jaguars @ Patriots
NFL
Jaguars @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NFL
Vikings @ Eagles
NFL
Vikings @ Eagles (Englischer Originalkommentar)
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NFL
NFC @ AFC (Pro Bowl)
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets

Die New York Islanders legen im Duell mit den Carolina Hurricanes einen Saisonauftakt nach Maß hin. Beim 5:3-Erfolg in der PNC Arena können vor allem die Neuzugänge überzeugen.

Das Spiel der Nacht:

Carolina Hurricanes (0-1-0, 0 Pts) - New York Islanders (1-0-0, 2 Pts) 3:5 BOXSCORE

Neu ist nicht immer gut. Doch für die Islanders gilt offenbar genau das - zumindest beim Saisonauftakt gegen Carolina. Die Truppe aus New York konnte sich nämlich beim 5:3-Erfolg vor allem auf ihre Neuzugänge verlassen.

Da hätten wir zum Beispiel Johnny Boychuk. Der Verteidiger kam aus Boston und legte mit einem Tor und zwei Assists einen prächtigen Einstand hin. Oder Mikhail Grabovski, der sich den Islanders als Free Agent anschloss und ebenfalls einnetzte.

Noch nicht genug? Auch Jaroslav Halak machte bei seinem Debüt im Kasten eine ordentliche Figur und beendete die Partie mit 21 Saves. Und irgendwie ist ja auch John Tavares eine Art Neuzugang.

Der Captain verletzte sich im Februar bei den Olympischen Spielen am Knie und verpasste im Anschluss den Rest der Saison. Doch nun ist der Center zurück - und verbuchte gleich mal drei Assists.

SPOX-Power-Ranking zum NHL-Saisonstart: California Love

"Das ist hoffentlich der Beginn von etwas Großem. Die Neuen haben sich perfekt eingefügt, deswegen haben wir sie ja auch geholt", so Brock Nelson, der mit zwei Toren und zwei Assists so etwas wie ein kleiner Matchwinner war.

Bei den Hurricanes war die Stimmung dagegen - verständlicherweise - nicht ganz so gut. Immerhin verlor der neue Head Coach Bill Peters sein NHL-Debüt. Nathan Gerbes 1:3-Anschlusstreffer zu Beginn des letzten Drittels schenkte Carolina zwar noch etwas Hoffnung, doch nach zwei weiteren Gegentreffern waren die Tore von Chris Terry und Eric Staal zum Ende der Partie nur noch Ergebniskosmetik.

"Wir haben versucht, das Momentum zu drehen. Sobald man ein Tor schießt, fühlt man sofort eine gewisse Energie in der Halle. Doch durch Grabovskis Treffer war das schnell wieder verschwunden", so Staal.

Die NHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung