Donnerstag, 20.03.2014

NHL-Roundup

Bittersüßer Erfolg für Blackhawks

Die Chicago Blackhawks setzen gegen das beste Team der Liga ein Ausrufezeichen, verlieren aber Patrick Kane. Toronto sieht die Steven-Stamkos-Show und die Jets und Avalanche müssen mal wieder in die Overtime.

Bryan Bickell (r.) und die Blackhawks bezwangen St. Louis
© getty
Bryan Bickell (r.) und die Blackhawks bezwangen St. Louis

Das Spiel der Nacht:

Chicago Blackhawks (40-15-15, 95 Pts) - St. Louis Blues (47-15-7, 101 Pts) 4:0 BOXSCORE

Ein Shutout-Sieg gegen das beste Team der Liga? Besser kann man die eigenen Ambitionen eigentlich nicht unter Beweis stellen. Chicago überrollte die Blues mit ihrer physischen Spielweise und schenkte Joel Quenneville ganz nebenbei auch noch den 700. Sieg seiner NHL-Karriere. Damit liegt der Head Coach in diesem Ranking hinter Al Arbour (782) und Scotty Bowman (1244) auf Platz drei.

Kein Wunder also, dass sich der 55-Jährige nach der Partie zufrieden zeigte: "Ein Sieg ist ein Sieg. Aber wenn die Mannschaft so spielt wie heute, freue ich mich natürlich mehr." Dank der Tore von Duncan Keith, Andrew Shaw, Marcus Kruger und Ben Smith sowie Corey Crawfords 23 Saves beendete Chicago die neun Spiele andauernde Punkteserie der Blues (8-0-1). Zudem verlor St. Louis zum ersten Mal in dieser Saison nach regulärer Spielzeit gegen ein Team aus der Central Division.

Also Friede, Freude, Eierkuchen in der Windy City? Nicht ganz, denn der amtierende Champion bezahlte den Sieg teuer. Topscorer Patrick Kane musste nach einem Zusammenprall mit Brenden Morrow im zweiten Drittel vom Eis, hielt sich dabei das linke Bein und kehrte nicht zurück. Die Rede ist von einer dreiwöchigen Pause auf Grund einer Lower-Body Injury.

"Er ist eine wichtige Stütze in unserem Team. Sein Ausfall wirft uns zurück. Jetzt müssen wir schauen, wie wir diese Phase zusammen durchstehen", gab sich Quenneville kämpferisch.

Die weiteren Spiele:

Toronto Maple Leafs (36-27-8, 80 Pts) - Tampa Bay Lightning (38-24-7, 83 Pts) 3:5 BOXSCORE

Hereinspaziert zur großen Steven-Stamkos-Show! Tampas Center war der überragende Mann beim Erfolg gegen die Leafs und legte einen astreinen Hattrick hin - bei drei Schüssen. Ein klares Highlight seiner Saison, immerhin kommt Stamkos aus der Region rund um Toronto, zudem waren Freunde und Familie am Mittwochabend im Air Canada Centre anwesend.

"Es gibt einfach Spieler, die bei besonderen Anlässen noch mal eine Schippe drauflegen. Genau das hat Stammer heute in seiner Heimat gemacht. Er hat das Team getragen", feierte Head Coach Jon Cooper, der sich auch auf Ben Bishop (36 Saves) verlassen konnte, seinen Schützling überschwänglich.

Die Maple Leafs erlebten dagegen einen bitteren Abend. Das lag natürlich einerseits an der Niederlage, allerdings auch vor allem an dem Schock um Paul Ranger. Der Verteidiger musste ins Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem er im ersten Drittel einen Hit von Alex Killorn abbekam und mit seinem Kopf gegen die Bande knallte. Die Leafs sprachen im Laufe des Abends aber glücklicherweise von einer reinen Vorsichtsmaßnahme.

Winnipeg Jets (32-30-9, 73 Pts) - Colorado Avalanche (44-20-6, 94 Pts) 5:4 OT BOXSCORE

Kleiner Tipp an alle NHL-Fans: Wenn man mal eine Overtime live erleben will, sollte man unbedingt eine Partie zwischen Winnipeg und Colorado besuchen. Zum vierten Mal in fünf Duellen in diesem Jahr fiel die Entscheidung erst in der Verlängerung.

Diesmal war es Blake Wheeler (1 Tor, 2 Assists), der nach 1:42 Minuten in der OT für ein Happy End zugunsten der Jets sorgte. Zuvor scheiterten die Gastgeber ein ums andere Mal an Colorados Rookie-Goalie Reto Berra, der den ersten Start seit seinem Trade von den Flames nach Colorado verzeichnete.

Stadium Series: Eisshow im Yankee Stadium
Spiel vier der Stadium Tour: Dieses Mal gab's für knapp 63.000 Zuschauer im Soldier Field Open-Air-Eishockey zu sehen
© getty
1/14
Spiel vier der Stadium Tour: Dieses Mal gab's für knapp 63.000 Zuschauer im Soldier Field Open-Air-Eishockey zu sehen
/de/sport/diashows/1401/NHL/islanders-rangers/outdoor-games-new-york-yankee-stadium-bronx-cee-lo-green-michelle-williams.html
Allerdings machte Frau Holle den Spielern zunächst einen Strich durch die Rechnung. Das Eis war mit einer dicken Schneeschicht belegt
© getty
2/14
Allerdings machte Frau Holle den Spielern zunächst einen Strich durch die Rechnung. Das Eis war mit einer dicken Schneeschicht belegt
/de/sport/diashows/1401/NHL/islanders-rangers/outdoor-games-new-york-yankee-stadium-bronx-cee-lo-green-michelle-williams,seite=2.html
Das hinderte die Fans natürlich nicht daran, im Schnee schöne Engel zu formen
© getty
3/14
Das hinderte die Fans natürlich nicht daran, im Schnee schöne Engel zu formen
/de/sport/diashows/1401/NHL/islanders-rangers/outdoor-games-new-york-yankee-stadium-bronx-cee-lo-green-michelle-williams,seite=3.html
Auch Blackhawks-Coach Joel Quenneville bekam das Schneechaos zu spüren
© getty
4/14
Auch Blackhawks-Coach Joel Quenneville bekam das Schneechaos zu spüren
/de/sport/diashows/1401/NHL/islanders-rangers/outdoor-games-new-york-yankee-stadium-bronx-cee-lo-green-michelle-williams,seite=4.html
Brrrr! Bei knapp -10 Grad Celcius mussten sich die Fans dick einpacken
© getty
5/14
Brrrr! Bei knapp -10 Grad Celcius mussten sich die Fans dick einpacken
/de/sport/diashows/1401/NHL/islanders-rangers/outdoor-games-new-york-yankee-stadium-bronx-cee-lo-green-michelle-williams,seite=5.html
Dennoch gab es vor einer immensen Kulisse wieder Stars zum Anfassen - zumindest beim Gang in die Kabine
© getty
6/14
Dennoch gab es vor einer immensen Kulisse wieder Stars zum Anfassen - zumindest beim Gang in die Kabine
/de/sport/diashows/1401/NHL/islanders-rangers/outdoor-games-new-york-yankee-stadium-bronx-cee-lo-green-michelle-williams,seite=6.html
Eishockey im Yankee Stadium, Part II! Wenige Tage nach dem ersten Outdoor Game gab es im legendären Ballpark in der Bronx wieder eine Eisfläche zu sehen
© getty
7/14
Eishockey im Yankee Stadium, Part II! Wenige Tage nach dem ersten Outdoor Game gab es im legendären Ballpark in der Bronx wieder eine Eisfläche zu sehen
/de/sport/diashows/1401/NHL/islanders-rangers/outdoor-games-new-york-yankee-stadium-bronx-cee-lo-green-michelle-williams,seite=7.html
Impressive! Die Organisatoren ließen sich nicht lumpen und verwandelten das Yankee Stadium in eine Eislandschaft
© getty
8/14
Impressive! Die Organisatoren ließen sich nicht lumpen und verwandelten das Yankee Stadium in eine Eislandschaft
/de/sport/diashows/1401/NHL/islanders-rangers/outdoor-games-new-york-yankee-stadium-bronx-cee-lo-green-michelle-williams,seite=8.html
Bevor es aber zur Sache ging, gab es erst mal etwas auf die Ohren. Cee Lo Green packte sich trotz heißer Begleitung warm ein
© getty
9/14
Bevor es aber zur Sache ging, gab es erst mal etwas auf die Ohren. Cee Lo Green packte sich trotz heißer Begleitung warm ein
/de/sport/diashows/1401/NHL/islanders-rangers/outdoor-games-new-york-yankee-stadium-bronx-cee-lo-green-michelle-williams,seite=9.html
Was darf auch nie fehlen? Die US-Nationalhymne, diesmal vorgetragen von Ex-Destiny's-Child-Sängerin Michelle Williams
© getty
10/14
Was darf auch nie fehlen? Die US-Nationalhymne, diesmal vorgetragen von Ex-Destiny's-Child-Sängerin Michelle Williams
/de/sport/diashows/1401/NHL/islanders-rangers/outdoor-games-new-york-yankee-stadium-bronx-cee-lo-green-michelle-williams,seite=10.html
Auf dem Eis hieß das Duell: Islanders vs. Rangers - mit dem besseren Ende für die Broadway Blueshirts
© getty
11/14
Auf dem Eis hieß das Duell: Islanders vs. Rangers - mit dem besseren Ende für die Broadway Blueshirts
/de/sport/diashows/1401/NHL/islanders-rangers/outdoor-games-new-york-yankee-stadium-bronx-cee-lo-green-michelle-williams,seite=11.html
Der Lohn für die Sieger: ein beeindruckendes Feuerwerk in der Bronx
© getty
12/14
Der Lohn für die Sieger: ein beeindruckendes Feuerwerk in der Bronx
/de/sport/diashows/1401/NHL/islanders-rangers/outdoor-games-new-york-yankee-stadium-bronx-cee-lo-green-michelle-williams,seite=12.html
Auch die Fans hatten sichtlich ihren Spaß
© getty
13/14
Auch die Fans hatten sichtlich ihren Spaß
/de/sport/diashows/1401/NHL/islanders-rangers/outdoor-games-new-york-yankee-stadium-bronx-cee-lo-green-michelle-williams,seite=13.html
Selbst die Islanders-Fans hielten ihre Erinnerungen fest - und alle waren sich einig: We're coming back!
© getty
14/14
Selbst die Islanders-Fans hielten ihre Erinnerungen fest - und alle waren sich einig: We're coming back!
/de/sport/diashows/1401/NHL/islanders-rangers/outdoor-games-new-york-yankee-stadium-bronx-cee-lo-green-michelle-williams,seite=14.html
 

"Er hat uns mit seinen starken Paraden, gerade im letzten Drittel, im Spiel gehalten", lobte Gabriel Landeskog, der das zwischenzeitliche 2:2 erzielte, seinen Teamkollegen. Für einen Sieg reichte es dennoch nicht. Durch die Niederlage mussten die Avs auch Platz zwei in der Central Division an die Blackhawks abgeben.

Vancouver Canucks (32-30-10, 74 Pts) - Nashville Predators (29-31-10, 68 Pts) 2:0 BOXSCORE

Starker Auftritt von Eddie Lack! Vancouvers Goalie verbuchte 30 Saves und feierte damit den vierten Shutout in dieser Saison. In der Offense waren Nicklas Jensen (3 Tore in 4 Partien) und Alexander Edler für die entscheidenden Momenten verantwortlich.

Nach dem vierten Sieg in den letzten sieben Partien bleiben die Canucks zwar weiterhin auf Platz zehn in der Western Conference. Der Rückstand auf Phoenix, das momentan den letzten Playoff-Rang inne hat, beträgt allerdings nur noch drei Punkte.

Alles zur NHL

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.