Suche...
NFL

NFL: Medien: Oakland Raiders wollen zwei Erstrunden-Picks für Khalil Mack

Von SPOX
Khalil Mack könnte die Raiders offensichtlich tatsächlich verlassen.
© getty

Die einst illusorisch wirkenden Trade-Gerüchte um Khalil Mack werden immer konkreter: Der Defensive End der Oakland Raiders, der sich nach wie vor im Holdout befindet, würde mögliche Interessenten offenbar mindestens zwei Erstrunden-Picks kosten.

Das berichtet NFL-Network-Reporter Tom Pelissero. Demnach gehen andere Team-Geschäftsführer inzwischen davon aus, dass die Raiders zwei Erstrunden-Picks für Mack verlangen, nachdem Raiders-Boss Reggie McKenzie erste Trade-Gespräche geführt hat und die Teams vorfühlen konnten.

Dabei soll ihm unter anderem ein Erstrunden- sowie ein weiterer hoher Draft-Pick angeboten worden sein. Laut Pelissero wurden auch schon Spieler-Trades diskutiert. McKenzie soll bisher keinem Team signalisiert haben, dass er Mack definitiv loswerden will, ein Trade käme zudem mit dem Vertrag im Hinterkopf: Das Team, das sich Mack holt, müsste wohl einen langfristigen Vertrag mit einem Jahresgehalt von mehr als 20 Millionen Dollar bieten können.

Die genaue Situation in Oakland bleibt indes offen. Die Fronten zwischen Mack und den Raiders sollen sehr verhärtet sein, mit dem neuen Head Coach Jon Gruden hatte er Berichten zufolge noch gar keinen Kontakt.

Raiders: Mack-Trade - vier Teams konkret interessiert?

Bereits Anfang der Woche waren die Trade-Gerüchte um Mack erstmals etwas handfester geworden: Informationen von Pro Football Talk zufolge sollen sich zwölf Teams bei den Raiders hinsichtlich eines Trades gemeldet haben, davon arbeiten angeblich vier Teams ganz konkret an einem Trade für den Star-Pass-Rusher.

Die vier Teams sind nicht bekannt, rund um die New York Jets und die Detroit Lions aber halten sich Meldungen, wonach beide noch unbedingt einen Edge-Rusher verpflichten wollen. Wohin Mack auch geht, sollte er tatsächlich wechseln - mit seinen Qualitäten hätte ein Trade womöglich ligaweite Auswirkungen.

Bis dahin aber bleibt er vorerst im Holdout. Der 27-Jährige geht 2018 in das letzte Jahr seines Rookie-Vertrags und wäre nach der kommenden Saison ein Unrestricted Free Agent. Sollte sich sein Holdout bis in die Regular Season erstrecken, wovon inzwischen fest auszugehen ist, würde ihn der pro Spiel über 800.000 Dollar kosten.

Khalil Macks NFL-Statistiken:

SaisonSpiele (Starts)Tackles (Solo)Sacks (Pressures)
201716 (16)78 (61)10,5 (79)
201616 (16)73 (54)11 (98)
201516 (16)77 (57)15 (82)
201416 (16)76 (59)4 (54)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung