Suche...
NFL

Medien: Seattle Seahawks basteln an Michael-Bennett-Trade

Von SPOX
Michael Bennett könnte Seattle in dieser Offseason verlassen.

Bei den Seattle Seahawks steht möglicherweise ein größerer Defensiv-Umbruch bevor. Während bei Cliff Avril und Kam Chancellor unklar ist, ob beide ihre Karriere fortsetzen können und auch Richard Sherman nach schwerer Verletzung zurückkehrt, basteln die Hawks offenbar aktuell an einem Trade von Defensive End Michael Bennett.

Bereits unmittelbar nach dem Ende der vergangenen Saison hatte Bennett offen gesagt, dass er nicht davon ausgehe, die kommende Saison noch in Seattle zu spielen. Coach Pete Carroll bestätigte am Donnerstag am Rande der Combine, dass er seit einer Weile nicht mehr mit dem Defensive Lineman gesprochen habe.

Weiter führte Carroll aus, dass es mit Blick auf Bennett "Gespräche in alle Richtungen" gebe - laut ESPN gehen die unter anderem in eine ganz konkrete Richtung: Demnach soll Seattle bereits direkt mit anderen Teams über einen Bennett-Trade sprechen. Welche Teams das sind ist allerdings noch nicht durchgesickert.

Bennett, der 2013 aus Tampa Bay nach Seattle gekommen war, mauserte sich bei den Seahawks zu einem echten Free-Agency-Schnäppchen. Der inzwischen 32-Jährige wurde eine zentrale Säule in der so erfolgreichen Defense der Hawks, wo er mit seiner Vielseitigkeit mehrere Positionen in der Defensive Line bekleiden konnte.

Bennett-Trade - Anfang des Seahawks-Umbruchs?

Sollte er Seattle jetzt tatsächlich verlassen, könnte das einen Umbruch in der Seahawks-Defense einleiten: Die Verträge unter anderem von Sheldon Richardson, Byron Maxwell, DeShawn Shead und Brad McDougald laufen aus, Carroll bestätigte zudem vor einigen Wochen, dass Chancellor und Avril ihre Karrieren unter Umständen verletzungsbedingt vorzeitig beenden müssen.

Cornerback Richard Sherman musste indes inzwischen an beiden Achillessehnen operiert werden und auch wenn er selbst seine Zukunft weiterhin in Seattle sieht gibt es immer wieder Gerüchte über eine mögliche Trennung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung