Suche...
NFL

Manning von Vorwürfen freigesprochen

SID
Montag, 25.07.2016 | 18:38 Uhr
Peyton Manning ist von den Dopingvorwürfen freigesprochen worden

Die NFL hat den ehemaligen Star-Quarterback Peyton Manning von Dopingvorwürfen freigesprochen. Es gebe "keinen glaubwürdigen Nachweis" für ein Fehlverhalten des 40-Jährigen, teilte die NFL am Montag nach einer siebenmonatigen Untersuchung mit.

Der TV-Sender Al Jazeera America hatte im Dezember mehreren Top-Sportlern vorgeworfen, sich 2011 über eine Anti-Aging-Klinik Wachstumshormone beschafft zu haben. Manning, der nach dem Super-Bowl-Gewinn mit den Denver Broncos im Februar zurückgetreten war, hatte die Vorwürfe stets als "absoluten Müll" bezeichnet.

Als Hauptbelastungszeuge war Charlie Sly aufgetreten. Der Angestellte der Klinik hatte vor versteckter Kamera erklärt, sein Arbeitgeber habe Manning auf dem Postweg mit Wachstumshormonen versorgt, immer adressiert an Mannings Frau Ashley. Noch vor der Ausstrahlung der 49-minütigen Dokumentation widerrief Sly seine Aussagen und bezeichnete sie später in einer Stellungnahme bei ESPN als "falsch und unkorrekt".

Der NFL-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung