Montag, 23.05.2016

NFL: Tom Brady kämpft gegen Suspendierung

Nach Sperre: Brady geht in Berufung

Das letzte Wort in der langwierigen Deflate-Gate-Sperre gegen Tom Brady ist noch immer nicht gesprochen. Nachdem die NFL vor dem Berufungsgericht gewann und Brady doch für vier Spiele gesperrt wurde, geht der Quarterback der Patriots jetzt seinerseits in Berufung.

Das bestätigte Bradys Anwalt Ted Olson am Montagmorgen bei ABC: "Die Fakten sind hier so drastisch und so offensichtlich, dass das Gericht den Fall erneut anhören sollte." Der Montag ist der letzte Tag, an dem Brady ein Berufungsverfahren noch hätte einleiten können.

Weiter erklärte Olson: "Unsere beiden primären Argumente lauten: Der Commissioner hat die Untersuchungen geleitet und dann auch die Strafe verhängt. Dann hat sich der Commissioner selbst als Schiedsgutachter eingesetzt und eine Entscheidung getroffen, die weg ging von der ursprünglichen Grundlage. Darüber hinaus hat er wichtige Vorschriften des Collective Bargaining Agreements hinsichtlich der Strafen für Verletzungen der Ausrüstungs-Vorschriften ignoriert."

Das Gericht hatte am 25. April entschieden, dass das Urteil von NFL-Commissioner Roger Goodell rechtmäßig und mit dem Collective Bargaining Agreement vereinbar war, woraufhin die ursprünglich verhängte Vier-Spiele-Sperre wieder in Kraft trat.

Jetzt müssen mindestens sieben der 13 Richter am Berufungsgericht Bradys Antrag zustimmen, damit eine erneute Anhörung stattfinden kann. Sollte das nicht passieren, könnte Brady noch vor den Obersten Gerichtshof ziehen.

Tom Bradys All-Time-Stats im Detail

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Live-Stream
Trend

Der MVP in dieser Saison wird...

Tom Brady
Derek Carr
Ezekiel Elliott
David Johnson
Matt Ryan
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.