Dienstag, 26.04.2016

Der Mock Draft der mySPOX-User

"With the First Pick..."

Es wird heiß, der Draft ist beinahe hier! Ehe es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag endlich los geht, blickt die SPOX-NFL-Community in die Kristallkugel. Wer geht wohin - und warum? Die irren Trades der Rams und Eagles haben zu insgesamt drei User-Mocks geführt. Die ersten beiden Versionen gibt es zusätzlich hier (nach der Combine) und hier (nach dem Rams-Trade) zum nachlesen.

Die Spannung steigt: Am Donnerstag beginnt der NFL Draft 2016
© getty
Die Spannung steigt: Am Donnerstag beginnt der NFL Draft 2016

Die 1. Runde:

1. LA Rams (from Titans) (Herr0in) - Jared Goff, QB, Cal

Die Rams legen ihre komplette Zukunft in die Hände von Goff und holen einen lokalen Hoffnungsträger für den Neustart in L.A. Ich sehe Goff als klar besseren Prospect als Lynch und er sollte besser zu Gurley passen als Wentz. Für den Trade-Preis ist es aber dennoch absolut verrückt.

2. Philadelphia Eagles (from Browns) (keisel99) - Carson Wentz, QB, North Dakota State

Ähnlich wie die Rams legt auch Philly seine Zukunft in die Hände eines Rookie-Quarterbacks. Wentz ist sehr talentiert, braucht aber noch Zeit. Vor allem durch die teure Verlängerung von Bradford, die Verpflichtung von Daniel, der schwachen QB-Klasse und dem hohen Preis ist der Trade ebenso fragwürdig und zweifelhaft wie der der Rams.

3. San Diego Chargers (Petzie) - Jalen Ramsey, DB, Florida State

Perfektes Szenario für die Chargers. Man bekommt den Best Player Available und geht zudem eine große Baustelle, die schwache Secondary, an. Ramsey ist ein super Athlet und kann flexibel als Safety und Cornerback eingesetzt werden. Absoluter Playmaker und das bestmögliche Upgrade.

4. Dallas Cowboys (argus04) - Joey Bosa, DE, Ohio State

Joey Bosa kann der Defense der Cowboys sofort helfen. Er spielt sehr gut gegen den Lauf und bringt Druck auf den gegnerischen Quarterback. Beides sind Bereiche, in denen bei den Cowboys Luft nach oben besteht.

5. Jacksonville Jaguars (supermu) - Myles Jack, LB, UCLA

Mit diesem Pick gehe ich ein Risiko ein. Ich bin hier der GM einer Franchise, die in den letzten 3 Jahren immer in den Top 5 im Draft war und ist. Vielleicht hält sein Knie ein Jahr, drei Jahre, oder für immer. Das kann mir kein Doktor sagen.

6. Baltimore Ravens (Butfumlbe93) - Laremy Tunsil, OT, Ole Miss

Tunsil galt lange Zeit als möglicher Top-Pick, sodass sich die Ravens hier glücklich schätzen können. Die O-Line war schon vor dem Abgang Osemeles schwach, Need trifft also auf BPA. Für mich ist Tunsil einer der reifsten Spieler des Jahrgangs, ein Franchise Tackle für Jahre.

7. San Francisco 49ers (Lazyli0n) - DeForest Buckner, DE, Oregon

Buckner ist ein exzellenter Run-Stopper, der auch seine Pass-Rush-Fähigkeiten in der abgelaufenen College-Saison verbessert hat. Eine Interior-Line mit Armstead, Williams und Buckner sollte auch die Secondary und Linebacker wieder besser aussehen lassen.

8. Cleveland Browns (from Dolphins via Eagles) (Schnosi89) - Vernon Hargreaves III, CB, Florida

Durch den Trade mit den Eagles stellen die Browns die Weichen für die Zukunft. Erster Baustein ist an dieser Stelle der CB aus Florida. Schließlich ist es kein Geheimnis, dass die Secondary eine große Baustelle darstellt. Hargreaves ist ein guter Cover-CB, der sowohl inside als auch outside spielen kann und sofort helfen könnte.

9. Tampa Bay Buccaneers (rh1no) - Shaq Lawson, DE, Clemson

Lawson könnte genau das werden, was die Bucs seit Jahren brauchen: Ein produktiver Edge-Defender, der regelmäßig das gegnerische Backfield terrorisiert. Gepaart mit u.a. FA-Recruit Robert Ayers und Gerald McCoy könnte so eine dominante Front entstehen.

10. New York Giants (bkg86) - Ezekiel Elliott, RB, Ohio State

Das Run Game der Giants bedarf schnellstens Verbesserung. Elliott ist der beste RB im Draft, er gibt Eli mehr Zeit und mehr Optionen. Er ist vielleicht nicht ganz ein Gurley, aber er kommt nah ran.

11. Chicago Bears (BearDown91)- Ronnie Stanley, OT, Notre Dame

Charles Leno jr. war im vergangenen Jahr ein solider Left Tackle. Ein Upgrade kann auf dieser Position allerdings nie schaden und so ziehe ich hier für die Bears den Left Tackle der Zukunft.

12. New Orleans Saints (Don_Ron) - Sheldon Rankins, DT, Louisville

Conklin, der als Guard/Tackle die O-Line verstärken könnte, wäre eine Überlegung wert. Receiver ist auch eine Baustelle, da wären Treadwell oder Thomas die Optionen. Dennoch ziehen die Saints hier Sheldon Rankins und verstärken die D-Line mit dem besten DT der Klasse. Rankins ist vielseitig einsetzbar in der Line und ist nicht nur stark gegen den Lauf, sondern auch ein guter Pass-Rusher.

13. Miami Dolphins (from Eagles) (DanMarinoseinSohn) - Eli Apple, CB, Ohio State

Trotz der Verpflichtung von Byron Maxwell ist die CB-Position eine große Baustelle. Daher ist ein Cornerback an Tag 1 eigentlich Pflicht. Apple könnte gleich Day 1 starten, muss aber ansonsten seine Flags abstellen, die zum Problem werden können. Er bringt viel Upside mit und ist ein ausgewogener Pick zwischen Need und Value, wobei auch Alexander hier eine Option wäre. Apple war für die letzte Interception von Marcus Mariota am College verantwortlich.

14. Oakland Raiders (7Giants7) - Darron Lee, OLB, Ohio State

Schaut man sich Tapes von Lee an, dann springt einem sofort seine überragende Athletik und sein explosives Tackling ins Auge. In der Hinsicht ist er ein absoluter Freak. Dazu kommt, dass er für einen Linebacker extrem gut covern kann. Bedenkt man, dass er auch gegen den Run starke Plays hatte und in seinen 2 Jahren als Starter für Ohio State kein einziges Spiel verpasst hat, dann ist Lee für mich an dieser Stelle ein No Brainer.

15. Tennessee Titans (from Rams) (Big_Blue) - Taylor Decker, OT, Ohio State

Mit Decker bekommen die Titans einen (Right-)Tackle mit Winner-Mentalität und Führungsqualitäten. Hat eine gute Rumpfstabilität und ist ein Fighter durch und durch. Aufgrund seiner Größe bekommt er Probleme wenn die Gegner unter ihn kommen. Hat kurze Arme für seine Größe. Hat nicht unbedingt Star-Potenzial, ist aber ein solider Spieler, der sofort starten kann.

16. Detroit Lions (Vizzy) - Jack Conklin, OT, Michigan State

Die Lions hatten im Vorjahr das schlechteste Running-Game der NFL und um der Entwicklung des letztjährigen Zweitrundenpicks Ameer Abdullah zu helfen, wählen sie hier den besten verfügbaren Run-Blocker. Conklin sollte zunächst ein Kandidat für Right Tackle sein und könnte bei Problemen immer noch ein sehr guter Guard in der NFL werden.

Seite 1: 1. Runde, die Picks 1 bis 16

Seite 2: 1. Runde, die Picks 17 bis 31

Seite 3: 2. Runde, die Picks 32 bis 47

Seite 4: 2. Runde, die Picks 48 bis 63

Seite 5: 3. Runde, die Picks 64 bis 79

Seite 6: 3. Runde, die Picks 80 bis 98

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Live-Stream
Trend

Der MVP in dieser Saison wird...

Tom Brady
Derek Carr
Ezekiel Elliott
David Johnson
Matt Ryan
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.