Suche...

Redskins entlassen RG III

Von SPOX
Montag, 07.03.2016 | 16:58 Uhr
Robert Griffin III stürzte in Washington vom Hoffnungsträger zum Streichkandidat ab
© getty
Advertisement
NFL
Bears @ Lions
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NFL
Cowboys @ Raiders
NFL
Falcons @ Buccaneers
NFL
Colts @ Ravens
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NFL
Steelers @ Texans
NFL
Raiders @ Eagles

Der seit langem erwartete Schritt ist jetzt auch offiziell: Die Washington Redskins entlassen Robert Griffin III kurz vor dem Start der Free Agency. Damit hat Griffin zumindest einen kleinen Vorteil.

Am Montagnachmittag bestätigte NFL-Insider Ian Rapoport, dass Griffin vom Team über seine Entlassung informiert wurde. Der Schritt war längst klar, Griffin hätte in der kommenden Saison vertraglich 16,1 Millionen Dollar kassiert.

Das Geld war allerdings nur im Verletzungsfall definitiv garantiert, weshalb Washington ihn in der vergangenen Spielzeit kaum einmal überhaupt in den aktiven Kader aufnahm. RG III ist damit der erste Spieler, dessen Rookie-Option für das fünfte Jahr gezogen und der dennoch vorher entlassen wurde.

Griffin verlor seinen Startplatz nach mehreren Verletzungen und einem damit einhergehenden massiven Leistungseinbruch an Kirk Cousins, der inzwischen den Franchise Tag für die kommende Saison erhalten hat. Der Offensive-Rookie des Jahres 2012 hat jetzt noch zwei Tage Zeit, um möglicherweise einen schnellen Wechsel perfekt zu machen. Am Mittwoch beginnt dann für alle Spieler, deren Verträge auslaufen, die Free Agency.

Umzug nach L.A.?

Doch die einstige Rookie-Sensation hat wohl schon mehrere Interessenten. Allen voran die Los Angeles Rams wurden bereits mehrfach genannt, auch die Dallas Cowboys sollen ein Auge auf Griffin geworfen haben. In Big D könnte RG III vorerst noch hinter Tony Romo zur Ruhe kommen und gleichzeitig das chronische Backup-Quarterback-Problem der Cowboys lösen.

Ursprünglich hatte sich Redskins-Coach Jay Gruden im vergangenen Frühling noch auf Griffin festgelegt. Doch ein durchwachsenes Training Camp sowie eine schwachen Preseason sorgten für Grudens Umschwung. Cousins durfte stattdessen starten und der 26-Jährige schaffte es nicht mehr auf den Platz.

Griffins Karriere-Statistiken im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung