Mittwoch, 11.03.2015

News & Gerüchte

Johnson zu den Colts!

Der Free-Agency-Irrsinn geht munter weiter. Die Colts sichern sich Receiver Andre Johnson, die Jets haben einen neuen Quarterback. Chip Kelly spricht über den Draft. Außerdem: Nach dem spektakulären Jimmy-Graham-Trade hat Darrelle Revis nachgelegt, der Cornerback kehrt zu seinem Ex-Team zurück. Beim Bradford-Foles-Trade sind inzwischen die Details bekannt.

Andre Johnson gehörte über Jahre zu den besten Receivern der NFL
© getty
Andre Johnson gehörte über Jahre zu den besten Receivern der NFL

Johnson nach Indianapolis: Die Waffen von Andrew Luck werden immer besser: Nach dem Abgang von Colts-Legende Reggie Wayne haben sich die Colts ihrerseits eine Texans-Legende gesichert. Andre Johnson, jahrelang in Houston einer der besten Wideouts der Liga, hat einen Vertrag beim AFC-South-Rivalen unterschrieben.

Laut ESPN soll der 33-Jährige einen Dreijahresvertrag in Höhe von 21 Millionen Dollar bekommen. Die Texans hatten ihre Franchise-Legende nach zwölf Jahren zuvor freigegeben. "In meinen Augen war das der beste Ort, um eine Championship zu gewinnen", so Johnson. "Nur darum geht es."

Fitzpatrick zu den Jets: In der Defense der Jets stimmt es, vor allem nach der Verpflichtung von Darrelle Revis. Aber wer sorgt für die Punkte? Vielleicht Ryan Fitzpatrick: Wie am Mittwoch bekannt wurde, sicherte sich die Franchise in New York den QB von den Houston Texans. Damit wird Fitzpatrick interner Konkurrent von Geno Smith. Im Gegenzug geht ein konditioneller Pick nach Houston, der entweder in der sechsten oder der siebten Runde fällig wird.

Kelly: Mariota zu teuer: Bei den Philadelphia Eagles wird derzeit so ziemlich jeder Stein umgedreht und die Franchise von Grund auf umgebaut - nach dem Bild von Head Coach Chip Kelly. Fehlt eigentlich nur noch ein Oregon-Quarterback. Marcus Mariota im Draft?

Wohl eher nicht. "Das ist doch verrückt", erklärte der Coach auf einer Pressekonferenz. Mariota sei zwar der beste QB im Draft, aber: "Wir werden unsere Zukunft nicht für einen einzigen Spieler verpfänden. Das passt nicht zu unserer Philosophie." Um Mariota im Draft zu bekommen, müssten die Eagles wohl sehr weit aufsteigen - und das würde eine ganze Menge Picks kosten.

Revis zurück zu den Jets: Die Rückkehr von Darrelle Revis ist perfekt. Der Cornerback einigte sich am späten Dienstagabend mit den New York Jets und es ist wohl der erwartete Megadeal: Berichten zufolge unterschrieb Revis für fünf Jahre und 70 Millionen Dollar, 39 Millionen davon sind komplett garantiert.

33 Millionen soll er in den ersten beiden Jahren kassieren, insgesamt bis zu 48 Millionen in den ersten drei Spielzeiten. Revis sollte damit gemeinsam mit dem ebenfalls neu verpflichteten Buster Skrine ein starkes CB-Duo bilden und es dem neuen Coach Todd Bowles erlauben, sein kreatives Blitz-Package auszupacken.

Bradford-Foles-Update: Die Details zum völlig unerwarteten Quarterback-Tausch zwischen Philly und St. Louis sind inzwischen raus: Die Eagles erhalten neben Bradford den diesjährigen Fünftrunden-Pick der Rams, müssen im Gegenzug aber ihren diesjährigen Viertrunden-Pick sowie den Zweitrunden-Pick 2016 abgeben.

Sollte Bradford weniger als 50 Prozent der Snaps in der kommenden Saison spielen, erhalten die Eagles einen Viertrunden-Pick als Kompensation. Verletzt er sich so schwer, dass seine Saison vorzeitig beendet ist, erhält Philadelphia einen Drittrunden-Pick zurück. Dazu kommt allerdings das Gehalt: Bradford, der gerade von seinem zweiten Kreuzbandriss zurückkommt, kassiert in der kommenden Saison 12,985 Millionen Dollar - Foles lediglich 1,522 Millionen.

Worilds tritt zurück: Jason Worilds galt als einer der Top-OLB der diesjährigen Free Agency, nachdem sein Vertrag bei den Pittsburgh Steelers ausgelaufen war. Doch am Dienstagabend überraschte er dann die NFL: Der 27-Jährige erklärte seinen Rücktritt und betonte, sich künftig anderen Dingen widmen zu wollen.

"Ich habe mich nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, meine Karriere zu beenden, da ich anderen Interessen nachgehen will", hieß es unter anderem in dem Statement: "Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich vor den besten Football-Fans spielen durfte. Trotz aller möglichen Spekulationen, die jetzt vielleicht aufkommen, bin ich denen dankbar, die meine Entscheidung respektieren."

Maxwell-Deal perfekt: Der Wechsel von Byron Maxwell zu den Eagles ist inzwischen offiziell. Der Ex-Seahawks-Cornerback erhielt einen Sechsjahresvertrag über angeblich insgesamt bis zu 60 Millionen Dollar. 25 Millionen davon sind über die ersten drei Jahre garantiert. Bis zuletzt sollen die Hawks noch versucht haben, Maxwell zu halten. Mit dem hohen Eagles-Angebot wollten sie aber nicht mitgehen.

Berichten zufolge erhält Maxwell bei den Eagles außerdem Gesellschaft von einem ehemaligen Mitspieler: Wie NFL-Insider Adam Schefter am Mittwoch vermeldete, wechselt auch CB Walter Thurmond nach Philadelphia.

Willis tritt zurück: Was schon am Montag ein offenes Geheimnis war, wurde am Dienstag Realität: Patrick Willis, seit acht Jahren das Herz der 49ers-Defense, verkündete mit einer emotionalen Pressekonferenz sein Karriereende. Willis hatte sich in der Vorsaison mit hartnäckigen Fuß- und Zehverletzungen herumgeschlagen.

"Ich habe das Gefühl, dass ich nichts zu bereuen habe. Ich habe immer nach dem Motto gelebt, heute alles zu geben, damit du dich morgen nicht dafür schämen musst, weil du nicht alles gegeben hast", erklärte ein sichtlich aufgelöster Willis unter anderem: "In meinen acht Jahren habe ich diesem Spiel alles gegeben, was ich hatte." Willis ist damit neben Jim Brown der einzige Spieler, der nach sieben Pro Bowls in Folge vor seinem 31. Geburtstag zurücktritt.

Langford zu den Colts: Indianapolis tut weiter etwas für seine Front Seven: Nach Trent Cole verpflichteten die Colts am Dienstag auch Ex-Rams-Defensive-Tackle Kendall Langford. Langford hatte in St. Louis den internen Konkurrenzkampf mit Aaron Donald verloren und dürfte in Indys 3-4-Scheme als Defensive End auflaufen. Cole sollte mit Robert Mathis ein spannendes Pass-Rush-Duo bilden.

Browner auf dem Markt: Die Patriots müssen ihre Secondary neu aufbauen: Neben dem Revis-Abgang lässt New England auch seinen zweiten Cornerback Brandon Browner ziehen. Die Pats entschieden sich gegen Browners Roster-Bonus über zwei Millionen Dollar, der 30-jährige, physische Cornerback sollte trotz seinem Hang zu unnötigen Strafen schnell ein neues Team finden - sein erster Besuch wird bei den New Orleans Saints sein. New England gewinnt damit 4,8 Millionen Dollar an Cap Space.

Weitere News:

Da'Norris Searcy hat offenbar sein neues Team gefunden. Der Ex-Bills-Safety wird Berichten zufolge für vier Jahre und 24 Millionen Dollar bei den Tennesse Titans unterschreiben. 10,5 Millionen davon sind dem Vernehmen nach garantiert.

Dwayne Bowe wird wie erwartet entlassen. Der Wide Receiver soll am Mittwoch offiziell von den Kansas City Chiefs abgegeben werden, die damit wohl Cap-Space für eine Verpflichtung von Jeremy Maclin schaffen. Im Gegenzug verpflichteten die Chiefs bereits Ex-Raiders-Safety Tyvon Branch für ein Jahr. Das Basisgehalt soll sich auf zwei Millionen Dollar belaufen, weitere zwei Millionen sind per Boni möglich.

Cornerback Davon House zieht es nach Jacksonville. Der Ex-Packer wird Berichten zufolge ein Jahresgehalt von 6,25 Millionen Dollar kassieren, die weiteren Details stehen noch aus.

Cary Williams und Will Blackmon werden der Legion of Boom Kadertiefe verleihen: Williams erhält angeblich einen Dreijahresvertrag über 18 Millionen Dollar, Blackmon unterschrieb für ein Jahr und 950.000 Dollar.

Brian Hartline kehrt in seinen Home-State zurück: Der Ex-Dolphins-Receiver einigte sich mit den Cleveland Browns auf einen Zweijahresvertrag über sechs Millionen Dollar.

Die Arizona Cardinals basteln indes an ihrem Pass-Rush sowie dem LB-Corps. Neben Sean Weatherspoon, der wohl für ein Jahr und knapp vier Millionen Dollar unterschreiben wird, einigten sich die Cards bereits mit Ex-Raiders-OLB LaMarr Woodley. Der Routinier erhält ebenfalls einen Einjahresvertrag für deutlich weniger Geld, die genauen Zahlen stehen noch aus.

Neben Center Max Unger (durch den Graham-Trade) verlieren die Seahawks ein weiteres Mitglied ihrer O-Line: Guard James Carpenter einigte sich mit den New York Jets, Berichten zufolge erhält er einen Vierjahresvertrag mit einem Jahresgehalt von rund fünf Millionen Dollar.

Die Oakland Raiders haben Ex-Redskins-RB Roy Helu für zwei Jahre und angeblich gut vier Millionen Dollar verpflichtet. Auch Ex-Hawks-LB Malcolm Smith kommt aller Voraussicht nach zu den Raiders.

Die NFL im Überblick

Adrian Franke

Diskutieren Drucken Startseite
Live-Stream
Trend

Den Super Bowl in dieser Saison gewinnt...

Pittsburgh
New England
Arizona
Seattle
Carolina
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.