Suche...

Harbaugh: "Stehe hinter Ray"

Von Adrian Bohrdt
Donnerstag, 24.07.2014 | 21:53 Uhr
Ray Rice wird die ersten beide Spiele nur zuschauen können
© getty
Advertisement
NFL
Broncos @ Colts
NFL
Bears @ Lions
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NFL
Cowboys @ Raiders
NFL
Falcons @ Buccaneers
NFL
RedZone -
Week 16
NFL
Steelers @ Texans

Für zwei Spiele wurde Ray Rice wegen des tätlichen Angriffs auf seine frühere Verlobte und heutige Ehefrau von der Liga gesperrt. NFL-Commissioner Roger Goodell hat den Running Back der Baltimore Ravens künftig genau im Blick und Rice selbst übernimmt die volle Verantwortung. Head Coach John Harbaugh steht zudem hinter ihm.

Mitte Februar war Rice in einem Casino in Atlantic City festgenommen worden, er soll seine Partnerin Janay Palmer bewusstlos geschlagen haben. Ein Video zeigt zudem, wie er sie aus einem Aufzug zerrt. Einer weiteren gerichtlichen Verfolgung konnte er durch die Teilnahme an einem Pre-Trial Intervention Programm entgehen, von der Liga wurde er jetzt dennoch gesperrt.

"Das ist einfach Teil des Prozesses", erklärte Ravens-Coach John Harbaugh: "Wir haben von Anfang an gesagt, dass die Umstände die Konsequenzen bestimmen werden. Es gibt Konsequenzen, wenn man einen derartigen Fehler macht. Aber ich stehe hinter Ray, er ist ein toller Kerl und hat seitdem alles richtig gemacht. Für seinen Fehler wird er die Konsequenzen tragen."

"Wir machen trotzdem weiter"

Damit werde auch das richtige Signal an die Öffentlichkeit übermittelt: "Ich denke es ist gut, wenn andere verstehen, dass es so läuft und dass es so sein sollte. Wir machen trotzdem weiter und der nächste muss jetzt einspringen. Ray wird zurück sein, wenn die Zeit gekommen ist." Dennoch ist es gleichzeitig eine milde Strafe. Die meisten Experten hatten mit vier bis sechs Spielen gerechnet.

Am wahrscheinlichsten ist, dass Bernard Pierce das Ravens-Backfield somit für die ersten beiden Spiele anführen wird. Pierce hatte sich zwar im Januar einer Schulter-OP unterziehen müssen, bestätigte am Dienstag gegenüber der "Baltimore Sun" aber dass er ohne Einschränkungen ins Training Camp geht.

Rice fehlt gegen AFC-North-Rivalen

Rice selbst, der durch die beiden verpassten Spiele zusätzlich Gehaltseinbußen in Höhe von 470.588 Dollar hat und gegen die Divison-Rivalen Cincinnati und Pittsburgh nicht mit von der Partie sein wird, übernahm zudem die volle Verantwortung für seine Handlungen.

"Es ist enttäuschend, dass ich in den ersten beiden Spielen nicht bei meinen Teamkollegen sein kann, aber das ist meine Schuld", so der Running Back: "Mein Ziel ist es, das Vertrauen, vor allem das der Kinder, zurück zu gewinnen, die ich mit diesem Vorfall enttäuscht habe. Ich bin ein Vorbild und nehme das ernst. Meine weiteren Handlungen werden das zeigen."

Der 27-Jährige sollte zu seinem Wort stehen, denn Commissioner Goodell kündigte in einem Statement direkt an Rice an: "Ich glaube, dass Sie ernsthaft daran interessiert sind, aus dieser Geschichte zu lernen. Ich schaue jetzt genau auf Ihre Handlungen und erwarte, dass Sie dadurch zeigen, dass Sie diese Erwartungen erfüllen wollen."

Ray Rice im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung