NBA-Preview: Central Division

Wer traut sich zu rütteln?

Sonntag, 23.10.2016 | 11:51 Uhr
Schafft es Paul George, LeBron James vom Thron zu stoßen?
Advertisement
MLB
Twins @ Yankees
MLB
Mets @ Marlins
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Twins @ Tigers
NFL
Rams @ 49ers
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Marlins @ Diamondbacks
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
RedZone -
Week 3
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs

Seit seiner Rückkehr zu den Cleveland Cavaliers wird die Central Division von LeBron James regiert. Setzt sich die Dominanz auch in diesem Jahr fort? Die Bulls und Pacers kommen im neuen Gewand daher, brauchen aber Zeit. Die Bucks wollen die letzte Saison vergessen machen und die Pistons weiter nach oben klettern.

Indiana Pacers

POINT GUARD: Jeff Teague, Aaron Brooks, Joseph Young

SHOOTING GUARD: Monta Ellis, Rodney Stuckey

SMALL FORWARD: Paul George, C.J. Miles, Glenn Robinson III

POWER FORWARD: Thaddeus Young, Lavoy Allen, Georges Niang, Rakeem Christmas

CENTER: Myles Turner, Al Jefferson, Kevin Seraphin

Darum wird die Saison ein Erfolg: Der Plan, mit neuem Head Coach und neuem Playmaker endlich schneller und effizienter zu spielen, geht auf. Nate McMillan schafft es, wie einst in Portland eine brandgefährliche Offense zusammen zu zimmern, während Paul George persönlich hinten den Laden dicht hält.

Myles Turner war einer der Überraschungen des Drafts 2015 und macht den nächsten Schritt. Zusammen mit Thaddeus Young bildet er ein modernes Frontcourt-Duo, das von überall gefährlich ist. Das hilft Monta Ellis, der mehr Platz hat und seinen Dreier wieder besser treffen wird.

Jeff Teague ist ein (offensives) Upgrade zu George Hill und glänzt mit seiner Vielseitigkeit. Darüber hinaus braucht man sich auch um Scoring von der Bank keine Sorgen mehr machen (letzte Saison: Rang 21): Rodney Stuckey und Al Jefferson führen eine starke Second Unit an. Wenn alles so funktioniert, wie sich Larry Bird es vorstellt, spielen die Pacers im Osten oben mit.

Darum wird die Saison ein Misserfolg: Die Offensive gehörte in der vergangenen Saison zu den schlechtesten der Liga (Rating: 104,6). Eine Umstellung braucht Zeit - zumal viele neue Spieler integriert werden müssen. Ob George vom Saisonstart an die nötige Unterstützung erhält, ist fraglich.

Das LIVESTREAM-Programm bei SPOX und DAZN!

So gehen zunächst wichtige Siege flöten, was in einem breiten Osten am Ende zum Problem werden könnte. Und: Wie viel ist von der defensiven Identität von Frank Vogel noch übrig geblieben? Gerade der Backcourt ist anfällig. Wenn Big Al auf dem Feld steht, gilt das auch für den Frontcourt.

Außerdem ist für Small-Ball und Tempo-Basketball der Dreier wichtig. Auch in dieser Hinsicht waren die Pacers zuletzt nur Durchschnitt. Teagues und Ellis' Trefferquoten von draußen sind traditionell enormen Schwankungen ausgesetzt.

Prognose: 2. Platz in der Central Division

Seite 1: Indiana Pacers

Seite 2: Chicago Bulls

Seite 3: Milwaukee Bucks

Seite 4: Detroit Pistons

Seite 5: Cleveland Cavaliers

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung