Suche...

Cuban contra NBA: "Wie dumm kann man sein?"

Von SPOX
Dienstag, 03.01.2012 | 10:14 Uhr
Mark Cuban macht mal wieder die Offiziellen der NBA lächerlich
© Getty
Advertisement
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
MLB
Astros @ Angels
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
White Sox @ Angels
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Blue Jays @ Athletics
MLB
Brewers @ Dodgers
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Angels @ Rays
MLB
Phillies @ Red Sox

Es ist eine langjährige Tradition in der NBA, dass der amtierende Champion das Weiße Haus und somit den Präsidenten der Vereinigten Staaten besucht. Dieses Jahr wäre diese Tradition aber fast gebrochen worden - wegen der Unaufmerksamkeit der NBA.

So erklärte Mark Cuban, Besitzer der Dallas Mavericks, dass er tief enttäuscht darüber sei, wie man mit seinem Team ungegehe. Denn: Von Seiten der NBA wurde im Terminplan nicht mal ein Auswärtsspiel der Mavs in Washington terminiert.

Schlimmer noch: Selbst die eigentliche Organisation des Empfangs, die normal der NBA obliegt, wurde von der Liga offenbar vergessen.

Eine Provokation für Besitzer Mark Cuban, der fehlenden Respekt anprangert.

"Wie dumm kann man eigentlich sein? Alles, was die Liga machen muss, ist in die Spielpaarungs-Software einzutippen: Dallas in Washington. Aber selbst das scheint zu schwer", so Cuban.

SPOX-Analyse Dallas vs. OKC: Nowitzki der Star, Westbrook der Flop

Selbst ist der Mann

Daher nahm Cuban die Angelegenheit selbst in die Hand. Er hätte keine Lust gehabt, mal wieder die Liga anzurufen und sich zu beschweren, wie er selbst sagt. Er beauftragte Dallas' Team CEO Terdema Ussery, das Weiße Haus direkt anzurufen. Gesagt, getan.

Am nächsten Montag, vor dem Road Trip nach Detroit und Boston, steht nun der traditionelle Besuch im Weiße Haus an und Dirk Nowitzki und Co. dürfen Barack Obama die Hand schütteln.

Cuban: "Ich habe mir einfach gedacht, ich mache das selbst. Es macht einfach keinen Sinn, die Liga anzurufen."

Terry: "Es wird ein großer Tag"

Die Spieler sind jedenfalls voller Vorfreude auf diesen besonderen Ausflug.

"Es wird eine unglaubliche Erfahrung und eine große Ehre, das Weiße Haus und den Präsidenten zu besuchen. Das wird sicherlich ein großer Tag", so Jason Terry.

Alle Ergebnisse und Tabellen der NBA im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung