Suche...
NBA

NBA-News: Offiziell! Minnesota Timberwolves traden Jimmy Butler zu den Sixers

Von SPOX
Jimmy Butler wäre im Sommer 2019 Free Agent geworden.
© getty

Die Minnesota Timberwolves haben nun offizell einem Trade von Jimmy Butler zu den Philadelphia 76ers zugestimmt. Im Gegenzug erhalten die Wolves ein Paket aus Robert Covington, Dario Saric, Jerryd Bayless und einem Zweitrunden-Pick im Jahr 2022. Auch Justin Patton wird von Minnesota nach Philadelphia getradet.

Laut ESPN einigten sich der All-Star und die Sixers auf einen langjährigen Anschlussvertrag. Butler kann zum Ende der laufenden Saison aus seinem Vertrag aussteigen. Offiziell darf Butler jedoch erst im Sommer einen neuen Vertrag unterschreiben.

"Unser Fenster für eine Meisterschaft basiert auf der kontinuierlichen Entwicklung unserer talentierten jungen Spieler, aber auch auf der Möglichkeit, starke Akteure zu holen", erklärte Sixers-GM Elton Brand in einem offiziellem Statement. ". Mit Joel Embiid und Ben Simmons haben wir zwei Top-20-Spieler und nun haben wir in Jimmy Butler einen dritten Spieler dieses Kalibers dazu addiert."

Mit dem Trade möchten die Sixers endgültig in den Kampf um die Krone im Osten eingreifen, der Start war zuvor durchwachsen, was sich aber mit Butler ändern soll. "Er ist einer der besten Two-Way-Spieler in dieser Liga. Durch den Trade haben wir uns in eine gute Lage gebracht, um zu den Top-Teams der Liga zu zählen."

Butler bildet Big Three mit Embiid und Simmons in Philly

Der 29 Jahre alte Butler wird im kommenden Sommer Free Agent. Bei den 76ers würde Butler gemeinsam mit Joel Embiid und Ben Simmons die Big Three in Philadelphia bilden. In dieser Spielzeit legt der 29-Jährige bisher 21,3 Punkte, 5,2 Rebounds und 4,3 Assists auf. Butler wird für die Sixers mit der Nummer 23 auflaufen, dafür bekommt der bisherige Träger dieser Nummer, Rookie Landry Shamet die Rückennummer 1.

Mit Saric und Covington geben die Sixers jedoch gleich zwei Starter ab, die in der Organisation einen guten Ruf genossen. "Ich möchte Cov, Dario und Jerryd dafür danken, was sie für dieses Team geleistet haben", ließ Brand verlauten. "Sie sind Freunde, Mitspieler und in unserer Kabine sehr respektiert. Wir werden sie vermissen, aber ich glaube, dass sie weiterhin viel Erfolg in der Liga haben werden."

Thibodeau glücklich über Trade

Entsprechend herrschte aufgrund der neuen Spieler Zufriedenheit in Minnesota. "Wir freuen uns, dass wir diese Jungs bekommen haben", bilanzierte Coach und General Manager Tom Thiodeau in einem Statement. "Mit Robert und Dario haben wir zwei Spieler bekommen, die Starter waren. Sie werden uns sofort helfen. Sie verteidigen gut, können den Dreier werfen. Sie werden also gut in unser System passen."

Des Weiteren erklärte Thibs noch einmal, warum die Wolves gerade dieses Angebot annahmen, nachdem es angeblich auch Offerten aus Miami und Houston gegeben hatte. "Wir wussten, dass wir geduldig sein müssen. Als das passende Angebot da war, haben wir zugeschlagen. Es war unsere Priorität, gute Spieler zu bekommen. Wir sind also froh, dass wir zwei Rotationsspieler und noch einen Pick bekommen haben."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung