Die Highlights des NBA-Spielplans 2017/18

Ja, ist denn heut' schon Weihnachten?

Von SPOX
Dienstag, 15.08.2017 | 09:01 Uhr
LeBron James und Kevin Durant treffen sich mal wieder an Weihnachten
Advertisement
MLB
Live
Rays @ Blue Jays
MLB
Live
Reds @ Cubs
MLB
Indians @ Twins
MLB
Diamondbacks @ Astros
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Braves @ Rockies
NFL
Buccaneers @ Jaguars
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Nachdem zuerst die Christmas-Games und die Auftaktmatches bekannt gegeben wurden, steht jetzt der gesamte Spielplan. Zu Beginn der neuen Saison kommt es gleich zum ersten deutschen Aufeinandertreffen. SPOX stellt die Highlight-Termine vor.

Man kann sich nicht darüber beschweren, dass in der Offseason nicht genug passiert wäre. Chris Paul spielt fortan für die Rockets, Paul George hat sich den Thunder angeschlossen und Jimmy Butler ist mit Tom Thibodeau in Minnesota wiedervereint. Die Celtics haben Gordon Hayward verpflichtet, Paul Millsap wechselte nach Denver.

Und wir sind wohl noch nicht am Ende: Kyrie Irving hat angeblich einen Trade gefordert, wird dafür von Charles Barkley und einigen anderen alten Herren beleidigt und liefert sich einen subtilen Social-Media-Schlagabtausch mit LeBron James. Carmelo Anthony ist auf dem Sprung und weist eine 100-prozentige Wurfquote auf, seitdem er nur noch im Hoodie zockt.

Da Melo und Kyrie bisher noch keine neuen Teams haben, war es den Spielplan-Bauern der NBA noch nicht vergönnt, ihre ersten Duelle mit dem jeweiligen Ex-Team prominent zu platzieren, aber das lässt sich sicher noch nachholen. Und: Schon jetzt strotzt der Spielplan vor Highlights, obwohl bisher nur die erste Woche, die Spiele vom ersten Weihnachtstag und die Global Games bekannt wurden.

Mit diesen Leckerbissen beginnt die Saison

Schon die Opening Night am 17. Oktober (18. Oktober deutscher Zeit) verspricht Spektakel. Das erste Spiel der neuen Saison wird in Cleveland stattfinden, wo die Cavaliers die Celtics empfangen, gegen die sie erst vor wenigen Monaten in den Conference Finals standen. Mehr als Hayward im neuen Trikot wird bei diesem Spiel jedoch darauf geachtet werden, wie LeBron und Kyrie miteinander umgehen - sollte Irving dann noch in Cleveland sein.

Der Double-Header geht dann in San Francisco weiter, wo die Warriors ihre frischen Ringe entgegennehmen - und dann von den neu formierten Rockets (vielleicht sogar mit Melo?) herausgefordert werden. Wie funktioniert das Experiment mit CP3 und James Harden? Und sind die Dubs vielleicht sogar noch besser geworden? Welche Frisur präsentiert JaVale McGee?

Frisch und neu geht es am Folgetag weiter, wenn die prozessierenden Sixers (hoffentlich mit Joel Embiid, Ben Simmons und Markelle Fultz) bei den Wizards und die Wolves in ihrem neuen Look bei den Spurs antreten. Sowohl Philly als auch Minnesota gehören zu den talentiertesten jungen Teams der Liga, die den Sprung machen wollen - nun bekommt man sie richtig früh zu sehen.

Auch auf den ersten gemeinsamen Auftritt von Russell Westbrook und PG-13 im landesweiten Fernsehen muss man nicht lange warten - OKC empfängt am 19. Oktober die Knicks. Am selben Tag spielen auch die Lakers und Clippers gegeneinander, sodass man zum ersten Mal No.2-Pick Lonzo Ball (und seinen großmäuligen Vater LaVar) auf der größtmöglichen Bühne erleben wird.

Die NBA Opening Week im Überblick

Datum und UhrzeitMatchup
18. Oktober, 2 UhrCleveland Cavaliers - Boston Celtics
18. Okotber, 4:30 UhrGolden State Warriors - Houston Rockets
19. Oktober, 1 UhrWashington Wizards - Philadelphia 76ers
19. Oktober, 3:30 UhrSan Antonio Spurs - Minnesota Timberwolves
20. Oktober, 2 UhrOKC Thunder - New York Knicks
20. Oktober, 4:30 UhrL.A. Lakers - L.A. Clippers
21. Okotber, 1 UhrMilwaukee Bucks - Cleveland Cavaliers
21. Oktober, 3:30 UhrNew Orleans Pelicans - Golden State Warriors

Der NBA-Spielplan in der Übersicht

Der NBA-Spielplan für die kommende Saison steht. Am zweiten Spieltag der neuen Saison kommt es bereits zum ersten deutschen Duell zwischen Dirk Nowitzki und Dennis Schröder. Die Atlanta Hawks und Dallas Mavericks treffen am 18. Oktober zum Saisonauftakt aufeinander.

Für Paul Zipser und die Chicago Bulls geht es erst am 19. Oktober mit einem Auswärtsspiel bei den Toronto Raptors los. Auch spannend ist die Begegnung am 15. November, denn da treffen die beiden Top-Picks des letztjährigen Drafts aufeinander. Lonzo Ball und Markelle Fultz werden sich über das gesamte Jahr ein Duell liefern, wer der beste Rookie des Jahrgangs ist.

Hier geht es zum gesamten NBA-Spielplan!

Das Finals-Rematch an Weihnachten

Auch den Fahrplan für den ersten Weihnachtstag - den allseits beliebten Christmas Day - hat die NBA am Donnerstag bekannt gegeben. Welches Spiel dort im Fokus steht, war schon vorher relativ klar: Zum dritten Mal in Folge findet das erste Finals-Rematch zwischen Golden State und Cleveland am 25. Dezember statt. Letztes Jahr wurde das Duell von einem Gamewinner von Irving entschieden.

Eröffnet wird der größte NBA-Feiertag traditionell im Madison Square Garden, wo die Knicks die Sixers empfangen, später spielen mit den Thunder und Rockets zwei der aufstrebenden Mächte im Westen gegeneinander und die Wolves kommen bei den Lakers zum Einsatz, die ausnahmsweise mal wieder nicht an Weihnachten gegen die Clippers antreten.

Neben Golden State und Cleveland gibt es zudem ein weiteres Rivalenduell - und ein Novum. Obwohl die Celtics ein Gründungsmitglied der NBA sind, haben sie dieses Jahr zum ersten Mal überhaupt ein Heimspiel an Weihnachten - und zwar gegen Washington. Beide Teams können sich nicht im Geringsten leiden. Ob wohl erneut die schwarzen "Totengräber"-Anzüge ausgepackt werden?

Die NBA Christmas Games im Überblick

Datum und UhrzeitMatchup
25. Dezember, 18 UhrNew York Knicks - Philadelphia 76ers
25. Dezember, 21 UhrGolden State Warriors - Cleveland Cavaliers
25. Dezember, 23:30 UhrBoston Celtics - Washington Wizards
26. Dezember, 2 UhrOKC Thunder - Houston Rockets
26. Dezember, 4:30 UhrL.A. Lakers - Minnesota Timberwolves

Das beste London Game aller Zeiten?

Über den ersten Weihnachtstag hinaus ist noch nicht allzu viel bekannt, nur die Termine für drei Global Games wurden bekannt gegeben. Im Dezember "empfangen" die Nets für zwei Spiele in Mexico City die Thunder und die Heat, bevor es im Januar dann zum Leckerbisschen schlechthin kommt.

Am 11. Januar werden in London die Celtics gegen die Sixers agieren - das Matchup hat das Potenzial, das beste London Game ever zu werden. Während die Celtics bereits zu den besten Teams der Liga gehören und durch Hayward noch verstärkt wurden, verfügen die Sixers über Unmengen an jungem Talent.

Und nicht zuletzt sind beide Teams auch durch einen Trade verbunden: Vorm Draft tauschte Boston seinen No.1-Pick gegen den No.3-Pick der Sixers und einen künftigen Pick. Kann Fultz den Celtics zeigen, dass sie ihn und nicht Jayson Tatum hätten draften sollen?

Auch wenn ein großer Teil des Spielplans noch aussteht - die NBA hat bereits mit den ersten Details gezeigt, dass sie versteht, wie man Drama und Interesse erzeugt. Uns steht eine weitere aufregende Saison bevor. Können wir nicht wenigstens ein bisschen vorspulen?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung