NBA: Steve Kerr von den Golden State Warriors entschuldigt sich bei Stephen Curry

Kerr: "Mein Gott, ich bin so ein Idiot"

Von SPOX
Sonntag, 18.06.2017 | 09:28 Uhr
Steve Kerr
Advertisement
MLB
Live
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
NFL
Chiefs @ Seahawks
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs
MLB
Braves @ Cubs

Bei der Meisterfeier der Golden State Warriors hielt Head Coach Steve Kerr eine Rede, in der er jeden seiner Spieler namentlich lobte - er vergaß dabei nur ausgerechnet Stephen Curry. Dafür hat er sich nun entschuldigt.

Einige Warriors-Fans hatten Kerr bereits Absicht unterstellt, zumal er unter der Woche beim "The Lowe Post" Podcast bereits gesagt hatte, dass Kevin Durant nun der beste Spieler des Teams sei. Gegenüber The Mercury News hat Kerr nun aber erklärt, wie es wirklich abgelaufen ist.

"Du hast Steph nicht erwähnt", habe seine Frau Margot ihm gesagt, nachdem er seine Rede beendet und sich wieder neben sie gesetzt hatte. Als Kerr realisierte, dass sie Recht hatte, habe er gedacht "Oh mein Gott, ich bin so ein Idiot. Ich habe es versaut", erklärte Kerr. Danach sei er zu Curry gegangen und habe gesagt: "Steph, es ist mir so peinlich. Ich habe vergessen, über dich zu sprechen. Du bist eben nicht so wichtig für das Team." Daraufhin lachten beide und Curry sagte, Kerr solle sich keine Sorgen machen.

Erlebe die NBA live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Kerr sagte am Samstag dennoch, dass er die Situation nicht ideal gelöst habe. Dass einige Fans sauer auf ihn sind, verstehe er vollkommen: "Sie sollten sauer sein. Es war ein schrecklicher Fehler von mir. Bei allem, was er für die Franchise bedeutet, hätte ich meine Rede mit ihm beenden sollen. Wie zur Hölle konnte ich Steph Curry vergessen?"

Kerr lobt Curry überschwänglich

"Ich hätte noch einmal aufstehen und mir das Mikrophon greifen sollen", sagte Kerr. "Was ich hätte sagen sollen: Er ist derjenige, weswegen hier alles funktioniert. Alles dreht sich um ihn. Die ganze Kultur dreht sich nicht nur um sein Talent oder seine Selbstlosigkeit, sondern auch um seine Freude."

Kerr verriet zudem, wie sich seine Frau im Anschluss über ihn lustig gemacht hat: "Es war einfach blöd von mir, ein blöder Fehler. Meine Frau sagte: 'Du bist der Typ, der einen Oscar gewinnt und vergisst, seiner Frau zu danken.' Sie hat Recht. Er ist der Hauptverantwortliche für alles, was wir hier aufgebaut haben, und ich habe ihm nicht dafür gedankt."

Alles zu den Warriors

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung