NBA: Markieff Morris will nicht pausieren

Morris: In Spiel 2 "auf jeden Fall" dabei

Von SPOX
Montag, 01.05.2017 | 10:38 Uhr
Markieff Morris
Advertisement
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Nationals @ Padres
MLB
Cardinals @ Pirates
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Markieff Morris landete in Spiel 1 gegen Boston unglücklich auf dem Fuß von Al Horford und verdrehte sich dabei den Knöchel. Er verpasste den Rest des Spiels, will in Spiel 2 aber wieder zur Verfügung stehen.

Anfang des zweiten Viertels verletzte sich Morris und wurde in den Locker Room gebracht, wo er zunächst untersucht wurde. Der Forward selbst wollte im Anschluss zurückkehren, das Team untersagte ihm dies jedoch. Am Montag soll er nun erneut untersucht werden und Coach Scott Brooks sagte, dass es nicht gut aussah, Morris jedoch kündigte sich bereits für Spiel 2 an.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Ich werde auf jeden Fall spielen", sagte Morris nach dem Spiel im Locker Room. "Natürlich. Es ist nicht gebrochen. Dann spiele ich." Er gab im Anschluss jedoch zu, dass er zunächst dachte, sein Knöchel sei gebrochen, und dass es die schlimmste Knöchelverstauchung sei, die er jemals erlebt habe.

Die Wizards werden hoffen, dass sich Morris' Worte bewahrheiten: Ohne ihren Starting Power Forward fanden sie in Spiel 1 kein Mittel gegen die Celtics. In der zweiten Halbzeit startete Kelly Oubre an seiner Stelle und ermöglichte es Boston, selbst mit einem kleineren Lineup zu agieren; prompt verloren die Wizards die letzen beiden Viertel mit 47:64, nachdem sie das Spiel zu Beginn noch dominiert hatten.

Markieff Morris im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung