Suche...

Philly-Fan fliegt aus der Halle

Von SPOX
Donnerstag, 27.10.2016 | 09:29 Uhr
Im Hintergrund erkennbar: Der Fan, der sich blamierte
Advertisement
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Beim Season-Opener im Wells Fargo Center präsentierte sich ein Fan der Philadelphia 76ers auf peinliche Art und Weise. Der Fan beleidigte Russell Westbrook wüst und wurde im Anschluss der Halle verwiesen.

Mitte des ersten Viertels zog Westbrook zum Korb, wurde gefoult und legte den Ball trotzdem rein. Er feierte mit einem Schrei in Richtung der Fans - und entdeckte dabei einen Mann in einem Allen-Iverson-Trikot, der beide Mittelfinger in seine Richtung erhoben hatte und laut hörbar "Fuck you!" rief.

Westbrook drehte sich zum Schiedsrichter um und fragte, ob das denn erlaubt sei - war es nicht. Der Fan wurde umgehend der Halle verwiesen.

Erlebe die NBA live und auf Abruf auf DAZN

"Ich will da nicht drauf reagieren, weil es mich das letzte Mal 25.000 Dollar gekostet hat", erklärte Westbrook im Anschluss. "Dem Fan wird es schon gut gehen. Sie können sagen was sie wollen und tun was sie wollen, aber ich bin hier, um Basketball zu spielen."

Adams beeindruckt

In der Situation hatte Steven Adams die Kommunikation mit dem "Fan" übernommen, wie er später sagte: "Ich habe nicht viel gesagt. Einfach nur, dass man so etwas nicht macht", so Adams. "Es ist eine Frage des Respekts, Mate. Wir spielen hier. Du kannst nicht hier herkommen und einen auf hart machen, nur weil du weißt, dass wir dir nichts tun dürfen."

Der Neuseeländer war im Anschluss stolz auf seinen Point Guard: "Offensichtlich hat er sich gut verhalten. Er hat niemanden geschlagen", sagte Adams.

Russell Westbrook im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung